Aachen/Hückelhoven: Hückelhoven: Anklage gegen Politiker später

Aachen/Hückelhoven: Hückelhoven: Anklage gegen Politiker später

Die Anklage gegen den Fraktionschef der Linken im Hückelhovener Stadtrat, Manfred Hämmerle, wird sich voraussichtlich um Monate verzögern.

Das teilte die Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage dieser Zeitung mit. Hämmerle hatte im Laufe der Ermittlungen gegen den im Januar erschossenen Augenarzt aus Erkelenz, Udo Schmitz, gestanden, diesem illegal eine Maschinenpistole verkauft zu haben.

Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass es sich bei dieser Maschinenpistole um die Mordwaffe handeln könnte. Hämmerle wird sich wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz zu verantworten haben, der mit wenigstens einem Jahr Haft bestraft wird.

Die Anklageerhebung verzögert sich, weil die Staatsanwaltschaft auf weitere Waffengutachten aus dem Landeskriminalamt wartet. Im Mordfall Udo Schmitz gibt es weiterhin keine Spur, das Ermittlungsverfahren steht vor der Einstellung.