HKG ist für närrischen Endspurt in Hückelhoven gerüstet

Kostümsitzung : HKG ist für närrischen Endspurt gerüstet

Zur Kostümsitzung hatte die Karnevalsgesellschaft in die Mehrzweckhalle eingeladen. Die Besucher erlebten ein buntes Programm getreu dem Motto „Zwischen Rur und Maas feiern wir Karneval mit Spaß".

Jürgen Reindahl und Jürgen Soyka führten mit viel Geschick durch das umfangreiche Programm. Schon der Einmarsch der Karnevalsgesellschaft war ein optisches Erlebnis. Auf der Bühne präsentierten sich die Garde I und II, der Elferrat und die Moderatoren. Der Gardetanz der Garde II machte deutlich, dass sich die HKG um den tänzerischen Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht. Auch die Tanzmariechen brachten Kostproben ihres beachtlichen Könnens wie Celine und Annalena.

In die Bütt gingen „Ne Kistedüvel" aus Neuss und „Penner von nebenan", zwei Büttenredner, die ihr Fach beherrschten. Toll war der Auftritt der KG Klettenberg aus Köln, die mit einer 40-köpfigen Truppe nach Hückelhoven angereist waren. Was diese Tanzgarde so alles auf die Beine stellte, war sehenswert. Das Herrenballett alias „Wild-Boys" kam aus Jülich, die Showtanzgruppe „Dancer Hollic" aus Wegberg sowie die Musikgruppe „Solala" aus Klinkum. Fehlte noch die Stimmungssängerin Laura Wings aus Eschweiler, die das Publikum im Saal zum Toben brachte. Stark war auch der Auftritt der Erkelenzer Gruppe „Et Zweigestirn".

Es war eine Menge los in der Mehrzweckhalle. Für die tollen Tage ist man bei der HKG bestens gerüstet. Weiter geht es mit dem Biwak am 10. Februar, dem Altweibertreffen am 28. Februar und dem Rosenmontagszug am 4. März mit anschließender „After-Zoch-Party".

Mehr von Aachener Nachrichten