Historische Urkunde belegt 750 Jahre Myhl

Jubiläum : Historische Urkunde belegt 750 Jahre Myhl

Ein buntes Programm hat der Förderverein Vereinigte Vereine Myhl zusammengestellt, mit dem am kommenden Wochenende, 7. und 8. September, das 750-jährige Bestehen des Ortes gefeiert werden soll.

Bereits zur Zeit der Kelten und Römer war Myhl besiedelt. Der erste schriftliche Nachweis stammt aus dem Jahr 1269, als Herzog Walram von Limburg Güter „in der Milen“ von der Lehnbarkeit befreite.

Von der entsprechenden Urkunde besaß der Heimatring Myhl-Altmyhl in seinem Heimatmuseum jedoch bisher nur eine einfache Schwarz-Weiß-Papierkopie. Nachdem Recherchen unserer Zeitung das Original im Landesarchiv NRW in Duisburg ausfindig gemacht hatten und die Idee, sie für das Fest auszuleihen, aus Kostengründen schnell verworfen wurde, kann nun jedoch in der Myhler Kirche eine Kopie ausgestellt werden.

Gefertigt wurde sie als Digitaldruck dank einer guten Vorlage aus dem Landesarchiv von dem aus Ophoven stammenden Kunstglasermeister Achim Thomas. Er fertigte nicht nur originalgetreue Drucke, auf denen zugleich der lateinische Text und seine deutsche Übersetzung lesbar sind. Den Druck mit der Vorderseite und den Texten sowie einen zweiten mit einem Digitaldruck der Urkunden-Rückseite fügte er in eine staubdicht verschlossene Glashülle. Der Myhler Schreiner Rudolf Risters fertigte dafür eine Holzkonstruktion, mittels derer sich die Urkunde nun leicht überall aufstellen lässt. Erstmals zu sehen sein wird sie anlässlich des Jubiläums in der Kirche. Danach wird sie ihren würdigen Platz im Museum finden.

Beginnen werden die Feierlichkeiten am Samstag, 7. September, um 20 Uhr mit einem Partyabend, zu dem die Band Fahrerflucht im Festzelt hinter dem Pfarrjugendheim zu Gast sein wird. Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Myhler Dorfcafé, in der Media-Ecke und im Naturparktor in Wassenberg erhältlich. Am Sonntag, 8. September, treffen sich alle Vereine, um dann gemeinsam zur Kirche zu ziehen, wo um 10.15 Uhr der Festgottesdienst beginnt.

Von 12 bis 18 Uhr lädt der Förderverein zum Familientag rund ums Pfarrjugendheim ein. Zu Eröffnung sprechen ab 12.15 Uhr die Ehrengäste, Schirmherrin Helene Phlippen, Bürgermeister Manfred Winkens, Ortsvorsteher Rainer Peters und Landrat Stephan Pusch. Musikalisch geprägt wird das Programm durch den Quartettverein, die Mandolinen-Spielschar, das Trommler- und Pfeifercorps Rheinland, den Musikverein und das aus Myhl stammende Gesangs-Duo „2 Lausbuben“. Kirchenchor und Musikverein wollen mit dem Publikum Myhler Lieder singen. Mit Liedern und Tänzen sind auch die Kinder der Grundschule und des Myhler Karnevalsvereins dabei. Ab 15 Uhr spielt dann eine Liveband unter der Leitung von Paul Jurasch auf.

(anna)
Mehr von Aachener Nachrichten