Wallfahrt: Hiltrud Lehnen pilgerte zum 65. Mal nach Kevelaer

Wallfahrt : Hiltrud Lehnen pilgerte zum 65. Mal nach Kevelaer

65 Pilger aus der Pfarre St. Aloysius Oberbruch beteiligten sich in diesem Jahr an der 95. Wallfahrt der Oberbrucher Kevelaerbruderschaft. Sie begann am Donnerstagmorgen mit einer Messe und dem Auszugssegen in der Pfarrkirche.

Am nächsten Vormittag erreichten die Pilger den Wallfahrtsort, wo sie gemeinsam mit den Rad- und Buspilgern einzogen. Nach einer heiligen Messe und dem Kreuzweg traf man sich am Abend zu einer Lichterprozession und der Jubilarehrung.

Hiltrud Lehnen war zum 65. Mal dabei, Annegret Knur zum 35. Mal, Trude Plum und Manfred Maraun zum 30. Mal, Waltraud Baltes-Ludwig zum 25. Mal. Alle fünf wurden von der Wallfahrtsleitung feierlich geehrt. Die Musiker unter den Pilgern verliehen der Prozession und der Jubilarehrung einen festlichen Rahmen.

Bei bestem Pilgerwetter nahmen die Pilger am folgenden Morgen Abschied von Kevelaer und machten sich auf den Heimweg. Vor dem Ortseingang von Oberbruch wurde ihnen von Verwandten und Freunden ein festlicher Empfang bereitet. Die Pilgerreise endete mit dem sakramentalen Segen in der Pfarrkirche St. Aloysius.

Mehr von Aachener Nachrichten