Herbstkirmes mit Oktoberfest der Nikolai-Schützenbruderschaft Straeten

Kirmes : Majestäten begeistern in Straeten

Die sechste Auflage der Straetener Wiesn bot erneut eine Supergaudi. Dabei hatte es im Vorfeld Probleme gegeben. Als Unterhaltungsband wurde Wiesnhammer verpflichtet, es sollte eine Mega-Fete werden. Doch ein Bandmitglied verletzte sich, so dass der Auftritt abgesagt werden musste.

Doch Wiesnhammer sorgte selbst für Ersatz und schickte die Tiroler Teufel zur Straetener Wiesn. „Und die brachten tolle Stimmung, drehten das Festzelt auf links und waren ein Hammer“, so die Bilanz des Schützenvorsitzenden Anton Wolf am Tag danach. Die Schützen freuten sich besonders über die große Beteiligung des Nachwuchses – die Jugend rockte in Lederhosen und Dirndl die Straetener Wiesn. Über 500 Partygäste im schicken Outfit waren in Feierlaune.

Der Kirmessonntag bot am Nachmittag den Festzug, zunächst mit Stopp am Prinzenhaus. Prinz Paul Wolf und Mona Schweikert wurden nicht nur von den Schützen begrüßt, vor dem Prinzenhaus gab es Applaus der Kirmesgäste für ein charmantes Prinzenpaar. Der Festzug stoppt danach in der Königsallee „Am Wasserturm“. Dort hatte bereits das Schmücken des Königshauses sowie der Königsallee Tage zuvor für beste Kirmesstimmung gesorgt. Am Sonntag hatten sich hier zahlreiche Kirmesgäste eingefunden. Das Königspaar Christoph und Silke Scherrers strahlte mit der Sonne um die Wette und zog alle Blicke auf sich. Die abschließende Parade auf dem Sportplatz war erneut ein Zuschauermagnet.

Der Wiesn-Brunch zur Mittagszeit füllte die Mägen. Die Kirmestage 2019 endeten mit dem Königsball am Montagabend. Zur Unterhaltung spielte die Partyband Nightlife auf.