Kreis Heinsberg: Heinsberger Tollitäten zu Gast beim „Närrischen Landtag“

Kreis Heinsberg : Heinsberger Tollitäten zu Gast beim „Närrischen Landtag“

Jedes Jahr lädt das Düsseldorfer Parlament Tollitäten aus ganz Nordrhein-Westfalen zum „Närrischen Landtag“ ein. In diesem Jahr waren mehr als 111 Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen auf Einladung des Landtagspräsidenten André Kuper (CDU) zu Gast. Natürlich war auch der Kreis Heinsberg vertreten.

Der Karnevalsempfang hat Tradition. Immer kurz vor dem Höhepunkt der Session zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in NRW ist.

Das Heinsberger Dreigestirn mit Prinz Markus I., Jungfrau Reni und Bauer Martin — allesamt Pfarrer — war mit Gefolge zur Freude des Heinsberger CDU-Abgeordneten Bernd Krückel nach Düsseldorf gekommen und stellte sein Motto „Wir stehen zusammen in Spaß und Freud und feiern Karneval mit allen Heinsberger Leut“ im Landtag vor. „Mich freut am Priester-Dreigestirn besonders, dass alle drei glaubhaft verkörpern, dass Religion, Glauben und Karneval keine Gegensätze sind,“ so Krückel.

Der Heinsberger FDP-Abgeordnete Stefan Lenzen hatte dem Landtagspräsidenten Prinz Ebi I. und Prinzessin Marianne von der KG Brööker Waaterratte aus Oberbruch vorgeschlagen. „Ich freue mich, dass der Präsident meinen Vorschlag angenommen hat und ich das Oberbrucher Prinzenpaar im Landtag begrüßen durfte“, so Lenzen.

Der Hückelhovener CDU-Abgeordnete Thomas Schnelle hieß das Prinzenpaar der Ratheimer Karnevalsgesellschaft All onger eene Hoot zu dem karnevalistischen Empfang im Landtag willkommen. Prinzessin Marianna I. und Prinz Ingo I. mit Gefolge erschienen in den traditionellen grünen Kostümen und sahen entsprechend „fürstlich“ aus. Die Prinzengarde erschien in Kostümen, die ­an litauische Trachten angelehnt sind, was auf die Wurzeln von Prinzessin Marianna verweist.

Mehr von Aachener Nachrichten