Heinsberg: Diesmal wird das Stadtfest musikalisch

Sommer-Boulevard : Diesmal wird das Stadtfest musikalisch

Nicht nur in Kombination mit der Frühkirmes der Vereinigten Schützenbruderschaften präsentiert sich der Sommer-Boulevard des Gewerbe- und Verkehrsvereins (G&V) mit verkaufsoffenem Sonntag am kommenden Wochenende in der Heinsberger Innenstadt.

Zugleich feiert die Jugendmusikschule mit dem, was sie am besten kann, nämlich ganz viel Musik, ihr 50-jähriges Bestehen. Und da die Innenstadt für dieses Großereignis gesperrt wird, gibt es zudem am Sonntag erstmals einen Shuttle-Service in die Innenstadt.

„Die Vereine sind eine wichtige Institution, die das Leben der Stadt bereichern“, sagte Peter Heinrichs, Vorsitzender des G&V. „Ich hoffe, dass durch die Veranstaltung, die wir gemeinsam stemmen, an diesen Tagen ein Gefühl der Gemeinschaft spürbar wird.“

Los geht es mit Sommer-Boulevard und Frühkirmes in steter Eintracht dieses Mal bereits am Freitag, 28. Juni. Um 18.30 Uhr öffnet das Festzelt an der Poststraße seine Tore für die dritte Auflage der Beachparty der Schützen. DJ Chris, Go-go-Girls und frisch gemixte Cocktails sorgen dann für die passende Stimmung. In diesem Ambiente wird dieses Mal auch bereits am Freitagabend um 19 Uhr der Sommer-Boulevard eröffnet, von Seiten des G&V durch den Vorsitzenden Peter Heinrichs und Geschäftsführerin Heike Northemann.

Am Samstag, 29. Juni, laden die Schützen um 20 Uhr bei freiem Eintritt zu ihrem Königsball ins Festzelt ein. Dabei stehen natürlich König Willi Schröder und seine Adjutantinnen Elvira Arntz und Ingrid Oidtmann im Mittelpunkt. Die Live-Band Happy Tones bietet Unterhaltungs- und natürlich auch Tanzmusik.

In den Sonntag, 30. Juni, starten die Schützen mit dem Besuch des Hochamts im Selfkantdom, das um 11 Uhr beginnt. Danach lohnt der Weg weiter in die von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffene Innenstadt, den der G&V mit vielen weiteren Aktivitäten garniert hat. Auf der Apfelstraße präsentieren sich Feuerwehr, Polizei und diverse Automobilmarken. Die Fußgängerzone wird zur Genussmeile. Hinzu kommen Informationen zu Gesundheitssport vom TuS Oberbruch. Fußball-Dart bietet der 1. FC Heinsberg-Lieck auf dem Grekovorplatz, Oldtimer stehen in der Klostergasse. Und wer Fitness-Übungen und Yoga ausprobieren will, ist in der Patersgasse richtig.

Parallel dazu will die Jugendmusikschule die Innenstadt zum Klingen bringen. Auf der Bühne vor der Volksbank singen unter anderem die jüngst gekürten Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“, darunter Bundessieger Markus Bartz mit seinem Trio. In der Kreissparkasse wird eine Klassik-Lounge eingerichtet. An der Karnevalssäule stellen sich die Musikerklassen und Ensembles des Kreisgymnasiums sowie die Projekte der Jugendmusikschule mit Grundschulen und Vereinen der Region vor. Echte Straßenmusik gibt es in der Fußgängerzone und dazu noch kleinere Ensembles im Café Samocca. Höhepunkt des gesamten musikalischen Geschehens ist der Auftritt eines rund 200 Mitglieder starken junge Blasorchesters um 14.15 Uhr gegenüber der Bühne an der Volksbank.

Der G&V, die Vereinigten Schützenbruderschaften, die Stadt Heinsberg und die Jugendmusikschule wollen beim Sommer-Boulevard an einem Strang ziehen. Foto: Anna Petra Thomas

Um 15 Uhr starten dann die Schützen mit ihrem sonntäglichen Festzug. Dieser beginnt am Königshaus in der Rudolf-Diesel-Straße und führt dann weiter über Industriestraße, untere Hochstraße, Stiftstraße, Apfelstraße, Fußgängerzone und Hochstraße zum Vorbeimarsch, der erstmals auf Höhe der Volksbank stattfinden wird.

Im Anschluss laden die Schützen zum Kirmesausklang mit großer Verlosung ins Festzelt ein. Während des ganzen Tages wird ein Busshuttle die Besucher von den Parkplätzen an der Kreisverwaltung, der Volksbank an der Siemensstraße und der Realschule zum Parkplatz an die Ostpromenade fahren und wieder zurück, im 20-Minuten-Takt zwischen 13 und 18 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten