Hückelhoven: Grünes Licht für die neue Kita an der Tannenstraße

Hückelhoven : Grünes Licht für die neue Kita an der Tannenstraße

An der Tannenstraße in Hilfarth wird eine dreigruppige städtische Kindertageseinrichtung gebaut. Die Einrichtung wird als Erweiterung zur zweigruppigen Einrichtung an der Fichtenstraße gebaut.

Auch das AWO-Familienzentrum „Venner Hof“ in Ratheim wird um zwei Gruppen erweitert. Der Jugendhilfeausschuss gab auf seiner Sitzung grünes Licht für beide Maßnahmen. Der Neubau an der Tannenstraße war zunächst als zweigruppige Einrichtung geplant und vom Rat beauftragt worden, wie der Kämmerer Helmut Holländer erläuterte.

Angesichts des steigenden Bedarfs an Betreuungsplätzen in den kommenden Jahren hatte man sich in der Verwaltung entschlossen, gleich eine dreigruppige Einrichtung planen zu lassen. Darüber hinaus seien die zusätzlichen Plätze eine Reserve, wenn trotz Rechtsanspruch keine Betreuungsplätze in anderen Einrichtungen gefunden werden können.

Zum 1. August 2019 soll die neue Einrichtung ihren Betrieb aufnehmen. Die Kosten liegen bei rund 1,75 Millionen Euro zuzüglich rund 120.000 Euro für die Einrichtung. Im laufenden Haushalt sind bereits eine Million Euro für Bau- und Planungskosten ausgewiesen. Der Ausschuss stimmte dem Vorhaben einstimmig zu.

Ebenfalls einstimmig wurde die Erweiterung des Familienzentrums „Venner Hof“ um eine fünfte und sechste Gruppe auf den Weg gebracht. Die Mittel in Höhe von knapp 1,7 Millionen Euro werden dem AWO-Kreisverband als Zuschuss zur Verfügung gestellt und im städtischen Haushalt veranschlagt.

Derzeit bestehe keine Möglichkeit einer Förderung durch die öffentliche Hand, hieß es in der Sitzungsvorlage. Sollte sich dies ändern und neue Fördermöglichkeiten geschaffen, würden entsprechende Anträge seitens der Stadt gestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten