Große Klangvielfalt beim Familienfest des Musikvereins Horst

Musikverein Horst : Auf Safari in Afrika und auf Reisen mit Gulliver

Die ganz kleinen Besucher standen im Mittelpunkt des Familienfestes, zu dem Musikverein Horst auf die Musikwiese eingeladen hatte.

Erster Programmpunkt war eine Reise nach Afrika, die gemeinsam vom Jugendorchester mit der Kindertagesstätte Kindervilla aus Brachelen gestaltet wurde.

Motombo, der Busfahrer, führte in dieser Geschichte eine Reisegruppe durch eine Safari. Viele wilde Tiere gab es zu sehen. In einem afrikanischen Dorf wurde gemeinsam gegessen und gefeiert. Nachts schlich der Löwe ums Dorf, und auch ein afrikanischer Markt wurde besucht. Die Besucher des Festes bewunderten die Kostüme der Kinder und die Dekoration der Bühne, die Mitarbeiter und Eltern der Kindervilla vorbereitet hatten. Großer Applaus wurde ihnen dafür zuteil. Die zu den Auftritten der Kinder vom Jugendorchester gespielte Musik hatte Dirigent Kai Stoffels passend ausgewählt.

Sahnehäubchen obendrauf war der Auftritt der afrikanischen Trommlerin Fatima Deckers auf dem afrikanischen Markt. Und im Anschluss hatten sogar alle Besucher die Möglichkeit, mit ihr das afrikanische Trommeln in Form eines Workshops zu erleben. Weiterhin nutzte der Musikverein das Familienfest auch, um dem Nachwuchs die Zeugnisse der Instrumentalausbildung zu überreichen.

Weiter ging’s mit einem Kinderkonzert, bei dem das Orchester Gulliver’s Reisen präsentierte. „Diese Konzertform ist im Blasmusikbereich noch nicht so verbreitet“, erklärte Stoffels. Theater- und Rundfunkorchester würde sie schon regelmäßig spielen. Bei dieser Form des Konzerts wird ein Musikstück für Kinder erklärt. Hier war es Gulliver’s Reisen von Bert Appermont.

In den vier Sätzen haben die Kinder gelernt, dass ein Riese wohl eher von einer Tuba und die Zwerge eher von Flöten gespielt werden oder dass ein Durcheinander am Tempo der Musik zu erkennen ist. Auch dieser Beitrag zum Familienfest kam bei den Besuchern überaus gut an. Eine Instrumentenrallye, bei der die Kinder Instrumente selbst ausprobieren konnten, Kinderschminken oder weitere Attraktionen für die jungen Besucher rundeten das gelungene Fest ab.

Mehr von Aachener Nachrichten