Golkrather „Knallköpp“ stehen in den Startlöchern

Karneval in Golkrath : „Knallköpp“ stehen in den Startlöchern

Die Karnevalisten der Knallköpp Golkrath stehen alle wieder in den Startlöchern, um mit eigenen Veranstaltungen das Brauchtum Karneval wachzuhalten und das Dorfleben zu bereichern.

Start ist mit dem Prinzenbiwak am Sonntag, 17. Februar. Nahezu 20 befreundete Gesellschaften werden sich ab 10.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Golkrath die Klinke in die Hand geben. Bei dieser Veranstaltung werden auch verdiente Vereinsmitglieder geehrt. Gegen 12.30 Uhr werden Vertreter vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise erwartet (VKAG), die Orden des Bundes deutscher Karneval (BdK) und des VKAG verleihen werden.

Weiter geht es mit der Kindersitzung am Samstag, 23. Februar. Prinzessin Linnéa steht im Mittelpunkt der Sitzung und gibt den närrischen Ton an. Ab 13 Uhr öffnet die Mehrzweckhalle ihre Pforten, ab 14.11 Uhr beginnt das Programm zum Schauen, Staunen und Mitmachen. Eltern und Großeltern sind ebenfalls herzlich willkommen.

Mittlerweile eine eigene Hausnummer ist die Veranstaltung „Jeck op Kölsch!“ am Karnevalsfreitag, 1. März. Start ist um 20 Uhr mit DJ Olli, der bei der bunten Party mit kölschen Tön aufwarten wird. Passend zum Motto gibt es Kölsch vom Fass. Der Eintritt ist frei.

Der Rosenmontagszug schlängelt sich am Montag, 4. März, ab 11.11 Uhr als Fußumzug von Tür zu Tür. An fünf Stellen stoppt der Zug, es wird gefeiert und gelacht. Die Tröteköpp führen den Zug an. Ausklang ist dann im Anbau der Mehrzweckhalle.

Sessionsausklang ist am gleichen Tag um 18.30 Uhr ebenfalls in der Mehrzweckhalle. Der Hoppeditz wird „begraben“ und die Gesellschaft verabschiedet sich vom Karnevalstreiben bis zur nächsten Session.

Mehr von Aachener Nachrichten