Wegberg-Holtum: Gläubige pilgern noch bis Sonntag nach Holtum

Wegberg-Holtum : Gläubige pilgern noch bis Sonntag nach Holtum

Mit der Überführung des Allerheiligsten, während der Prozession von Beeck nach Holtum begann am Sonntag die diesjährige Holtumer Marien-Oktav. Das Thema in diesem Jahr lautet: „Heute bei dir — von Mensch zu Mensch“. Prediger wird während der gesamten Oktav, die am Sonntag, 8. Juli, endet, Pfarrer Timotheus Eller aus Aachen sein.

Zu Beginn des festlichen Gottesdienstes begrüßte die Oktav-Beauftragte Hedwig Klein die Pilger. „Ich würde mich freuen, sie auch bei den Gottesdiensten und Andachten während der kommenden Woche hier begrüßen zu dürfen“, entbot Wegbergs Ehrenbürgermeisterin Klein einen Willkommensgruß an die anwesenden Gläubigen. Einen ganz besonderen Dank richtete Hedwig Klein an Pfarrer Timotheus Eller aus Aachen, der trotz eines prall gefüllten Terminkalenders zugesagt hatte, während der gesamten Oktav in Holtum als Hauptprediger seinen seelsorgerischen Dienst zu verrichten.

Musikalisch begleitet vom Beecker Kirchenchor St. Vinzentius und der Chorgemeinschaft Cäcilia Rath-Anhoven, wurde das Gnadenbild der Schwarzen Madonna, begleitet von der Geistlichkeit, an den Altar getragen. Das Motto des Ersten Oktavtages lautete „Maria, die Hörende“. Während seiner Predigt nahm Pfarrer Eller Bezug auf das Thema des Tages, „Maria, die Hörende“, und bezog Stellung zu zwei Gleichnissen, Jesus Christi betreffend.

Während der gesamten Oktav finden zu den unterschiedlichen Themen um 6.45 und 8 Uhr Pilgergottesdienste sowie allabendliche Andachten statt. Ebenfalls werden Krankensalbungen vorgenommen. Die diesjährige Oktav endet am Sonntag, 8. Juli, mit einem feierlichen Hochamt, das um 9.30 Uhr beginnt. Den Abschluss der Marien-Oktav bildet eine Prozession, bei der das Allerheiligste und das Gnadenbild der Schwarzen Madonna durch den Ort getragen werden.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten