„Gesundheit und gesunde Ernährung“ in Astrid-Lindgren-Schule Selfkant

Schulprojekt : Fitte Schüler, sportliche Eltern, springende Großeltern

Ganz schön bewegend, was die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Selfkant-Süsterseel da in ihrer Projektwoche auf die Beine gestellt haben, davon konnten sich Eltern und Großeltern überzeugen, die zum Abschluss der Woche „Gesundheit und gesunde Ernährung“ die Präsentation besuchten. So ganz nebenbei gab es eine kostenlose Fitnessstunde für die Erwachsenen.

Jede Schulklasse beschäftigte sich mit einem eigenen Schwerpunkt, Fitness spielte bei allen eine Rolle. Die 1. Klasse beschäftigte sich mit der kleinen „Raupe Nimmersatt“, die 2. Klasse bot Fitnessstationen an, die 3. Klasse fragte: „Wie fit bist Du?“ und die 4. Klasse machte „Theater rund ums Essen“.

In der Cafeteria boten die Schüler viel Gesundes an, Kinder konnten sich schminken lassen und es wurde mit den Eltern gemeinsam gemalt und gebastelt. Es war richtig viel los in der Astrid-Lindgren-Schule.

Beim Fitnessprogramm konnten auch die Senioren ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen, ob auf einem Bein stehend, armdrückend, seilchenspringend, Hula-Hoop-Reifen oder die Arme hochhaltend.

Das Lehrerteam der Astrid-Lindgren-Schule war zum Abschluss der Projekt-Woche stolz auf das Ergebnis: Seilchen springende Eltern, Großeltern beim Fitness-Training, tosender Applaus nach den Theateraufführungen, ein krönender Abschluss einer gelungenen Projektwoche, in der die Kinder auf unterschiedlichste Weise erprobten, was sie so alles tun können, damit es ihnen, ihrem Körper und Geist gut geht.“

Die Themen reichten in dieser Woche von gesunder Ernährung über Yoga, Fitness bis hin zu zwei Theateraufführungen. „Da kann man doch nur hoffen, dass der gesunde Aktionismus noch lange bei allen Beteiligten anhalten wird“, wünscht sich das Lehrerteam.

Im Rahmen der Projektwoche gab es auch viel Theater in der Schule. Das Nimmerlandtheater spielte „Das Kochduell“ und sorgte für überaus positiven Gesprächsstoff am Abschlusstag.