1. Lokales
  2. Heinsberg

Aktion Stadtradeln: Gesundheit fördern und Energie sparen

Aktion Stadtradeln : Gesundheit fördern und Energie sparen

Bei der Aktion Stadtradeln können ab Freitag wieder fleißig Kilometer eingefahren werden. Es steht auch der Vergleich mit anderen Kommunen und Kreisen an.

Der Startschuss zum nächsten Stadtradeln im Kreis Heinsberg fällt am Freitag, 6. Mai. Bei der Aktion geht es darum, innerhalb von drei Wochen (bis zum 26. Mai) möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Kilometer zu sammeln, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen.

Beim Stadtradeln 2022 sind wie im Vorjahr alle zehn Städte und Gemeinden des Kreises Heinsberg beteiligt. Im Vordergrund steht der Spaß am Fahrradfahren. Möglichst viele Menschen sollen im Alltag vom Auto auf das Fahrrad umsteigen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Außerdem soll das Stadtradeln die Gesundheit der Teilnehmer fördern sowie Energie und Geld sparen.

Beim Stadtradeln 2021 haben die Teams mit insgesamt 1618 Teilnehmern in allen zehn Städten und Gemeinden des Kreises Heinsberg innerhalb von drei Wochen knapp 312.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Auch in diesem Jahr werden wieder geführte Radtouren angeboten. Eine Übersicht aktueller Veranstaltungen und Radtouren sind beispielsweise im Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC Heinsberg zu finden. Mitmachen kann jeder, der im Kreis Heinsberg lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht.

Bei der Aktion wird gleichzeitig mit- und gegeneinander geradelt: Schulen, Vereine und Kommunen treten gegeneinander an, während die Kilometer kreisweit zusammengezählt werden, um mit anderen Kommunen und Landkreisen in Deutschland verglichen zu werden. Registrieren können sich alle Bürger ab sofort unter www.stadtradeln.de/kreis-heinsberg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ausgezeichnet werden am Ende die aktivsten Teams mit den meisten gesammelten Kilometern und die stärksten Schulen mit den meisten Kilometern. Außerdem findet unter allen aktiven Teilnehmern eine Verlosung statt.

Landrat Stephan Pusch wünscht allen Teilnehmenden viel Freude beim Kilometersammeln, „um dadurch ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen und das Fahrradfahren als gesundheitsfördernde und klimafreundliche Form der Mobilität zu fördern“.

(red)