Gesunde Ernährung und Bewegung: 2500 Schulbücher für 24 Grundschulen

Gefährlichem Trend entgegenwirken : Immer weniger gesunde Ernährung und Bewegung

Immer weniger Bewegung und immer ungesündere Ernährung werden von den Ärzten mit zunehmender Sorge registriert. Gegen den gefährlichen Trend will der Kreis nun vorgehen.

Noch vor 50 Jahren spielte sich die Freizeit von Kindern weitgehend draußen ab. Sie waren   in Bewegung bei Sport und Spiel und die Lust auf etwas Süßes wurde gerne in den damals noch zahlreichen Obstwiesen – wenn auch am Rande der Legalität - gestillt. „Heute sieht das etwas anders aus.

Der Schultag geht bis in den Nachmittag. Die restliche Freizeit wird zu einem beträchtlichen Teil von Smartphone, Tablet, Internet und Spielkonsole dominiert“, sagt die Amtsärztin des Kreises Heinsberg, Heidrun Schößler. Immer weniger Bewegung und immer ungesündere Ernährung würden von den Ärzten mit zunehmender Sorge registriert. Übergewicht, chronische Krankheiten, Allergien, ein oft gestörtes Sozialverhalten sowie die Unfähigkeit sich zu konzentrieren sind bekannte und allzu oft zu beobachtende Symptome.

„Diesem Trend entgegenzuwirken, ist eine wichtiger Auftrag für Schulen und den öffentlichen Kindergesundheitsdienst“, betont Heidrun Schößler. Zusammen mit der ebenfalls beim Kreis Heinsberg tätigen Ökotrophologin Beyda Üner hat sie nun ein neues Projekt angeschoben. Unter dem Titel „Agi findet Freunde“ haben die Detmolder Verlagsgruppe KIM mit dem Deutschen Kinderschutzbund  und Ernährungsberatern ein Arbeits-, Mal- und Spielbuch für Kinder im Grundschulalter aufgelegt.

In dem Buch wird auf spielerische und altersgerechte Weise die Grundlage für eine gesunde Lebensweise gelegt. Auf den 33 Seiten finden sich zahlreiche Anregungen zum Lesen, Malen, Spielen, Rätseln, ja sogar zum Kochen und Basteln. Und an manchen Stellen ist es auch sehr unterhaltsam.

Fast 70 Sponsoren aus dem Kreisgebiet sorgten mit ihrem Beitrag dafür, dass das Buch für den Kreis Heinsberg aufgelegt werden konnte. Da der Sponsorenbeitrag allein nicht ausreichte, sorgte Landrat Stephan Pusch persönlich in der Kreisverwaltung dafür, dass die Auflage exakt der Nachfrage aus den Grundschulen entsprach.

So können nun rund 2500 Exemplare des Buches an insgesamt 24 Schulen verteilt werden. Den größten Batzen davon mit gleich 300 Stück erhielt in dieser Woche die Gemeinschaftsgrundschule „An der Burg“ in Hückelhoven.

Dort überreichte der Landrat das erste Exemplar symbolisch dem Schulleiter Dirk Gröbert. Der zeigte sich begeistert von der Initiative des Kreises Heinsberg und stellte heraus, wie wichtig dieses Thema für die Schüler der Grundschule sei. „Gute und gesunde Ernährung und Bewegung sind für uns ein ganz wichtiger Aspekt unserer pädagogischen Arbeit“, sagte Gröbert. „Deshalb werden wir das Buch mit Sicherheit und sehr gerne im Sachunterricht verwenden.“

Auch die Kinder durften schon die Exemplare in Empfang nehmen. Sie zeigten sich ebenfalls neugierig und freuen sich über die neue Facette in ihrem Unterricht.

(red)