Heinsberg: Gemeinsam 1645 Jahre für die Feuerwehr

Heinsberg: Gemeinsam 1645 Jahre für die Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Heinsberg ehrte in festlichem Rahmen zahlreiche Feuerwehrleute. Bürgermeister Wolfgang Dieder hatte die Jubilare mit ihren Partnern ins Sängerheim nach Dremmen eingeladen.

In einem kleinen Rückblick ließ der Bürgermeister das Jahr Revue passieren. Dabei ging er besonders auf die Aktivitäten der Feuerwehr ein. „Die Freiwillige Feuerwehr ist unverzichtbar, bei mir und ganz besonders bei den Bürgern der Stadt Heinsberg hat sie einen hohen Stellenwert“, betonte er.

Ralf Wählen, Leiter der Feuerwehr, begrüßte an diesem Abend Mitglieder, die gemeinsam 1645 Jahre der Feuerwehr angehören. Er dankte allen Kameraden für dieses Engagement.

Gemeinsam mit Bürgermeister Dieder nahm Wählen die Ehrungen vor. Für 25 Dienstjahre wurden mit der Silbernen Ehrennadel der Feuerwehr der Stadt Heinsberg Elmar Düren, Dieter Kropeit, Ingo Gonstalla, mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber des Landes NRW Oliver Krings (Löschzug Mitte) und Jürgen Flügge (Löschgruppe Kempen) ausgezeichnet.

Für 35 Dienstjahre wurden mit der Goldenen Ehrennadel der Feuerwehr der Stadt Heinsberg ausgezeichnet: Friedel Eitel, Werner Kochs, Wolfgang Esser, Andreas Laven, Guido Bronneberg (LG Dremmen), Hans-Peter Görtz (Unterbruch), Hans-Jakob Küppers, Wolfgang Kirsch, Hans-Willi Schmitz, Udo Sturmann, Friedel Wellens (Aphoven-Laffeld-Scheifendahl), Jakob Poschen, Hans-Hubert Florack, Willi Geiser, Hans-Leo Schreinemachers, Josef Plum, mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes NRW Norbert Schürkens , Hans-Joachim Heinrichs, mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes NRW Norbert Jöris (Oberbruch), Friedel Küppers, Hans-Jakob Thönnissen, Alfred Vehres, mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes NRW Hermann-Josef Laumen (Uetterath), sowie mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes NRW Leo Florack (LZ Mitte).

Die Goldene Ehrennadel der Sonderstufe für 50 Dienstjahre erhielten: Werner Hermanns, Klaus Jaeger (Dremmen), Günter Thelen , Hubert Krichel (Porselen). Für 60 Dienstjahre erhielten die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW in Gold: Heinrich Nobis (Aphoven-Laffeld-Scheifendahl) und Heinz Wagner (Oberbruch).

Für 60 Dienstjahre wurden Johann Lieben, Willi Jöris (Dremmen) und Hermann-Josef Schwartzmanns geehrt.

(Kirchhoven)
Mehr von Aachener Nachrichten