Gangelt-Schierwaldenrath/Selfkant: Gangelter Dekanat erwartet ein unvergessliches Schützenfest

Gangelt-Schierwaldenrath/Selfkant : Gangelter Dekanat erwartet ein unvergessliches Schützenfest

Die St.-Joachims-Schützenbruderschaft Schierwaldenrath ist vom 6. bis 9. Juli Ausrichter des ersten Schützenfestes im Dekanat Gangelt/Selfkant. Dieses Großereignis wirft schon seit geraumer Zeit seine Schatten voraus. Die Vorbereitungen für dieses Fest laufen seit mehr als einem Jahr auf Hochtouren und befinden sich nun in der Endphase.

Um ein solches Fest auszurichten, braucht man in einem relativ kleinen Dorf schon fast jede Hand. Wie in der Vergangenheit bei anderen Gelegenheiten, so hat sich auch jetzt gezeigt, dass die Vereine und Dorfbevölkerung tatkräftig mit anpacken. So wurde in verschiedenen Arbeitsgruppen der Ablauf des gesamten Festes geplant und festgelegt, um den 23 Bruderschaften, den Gästen und der Dorfbevölkerung ein unvergessliches Fest zu präsentieren.

Freuen sich aufs große Schützenfest: Prinz Lennart Jansen und die Adjutanten. Foto: Klaus Niessen

Für diese intensive Mithilfe, auch aus den eigenen Reihen, bedankt sich die St.-Joachims-Schützenbruderschaft bereits im Vorfeld des Dekanatsschützenfestes.

Eröffnet wird das Fest unter der Schirmherrschaft des stellvertretenden Vorsitzenden der St.-Joachims-Schützenbruderschaft, Klaus Niessen, mit einem großen Festabend am Freitag, 6. Juli, um 19.30 Uhr. Das Festprogramm bietet eine interessante Abfolge und sieht neben den musikalischen Darbietungen des Spielmannszuges, des Musikvereins und des Oldtimercorps Ansprachen unter anderem des Präsidenten Dieter Meessen, des Schirmherrn Klaus Niessen, des Bürgermeisters Bernhard Tholen und Ortsvorstehers Hans Ohlenforst vor. Gegen 22.30 Uhr wird der offizielle Teil des Festabends durch den Großen Zapfenstreich abgeschlossen, ausgeführt von der Bruderschaft, der Ortsfeuerwehr, dem Musikverein und dem Spielmannszug.

Zahlreiche Höhepunkte

Ein weiterer Höhepunkt des Festes wird der große Festaufzug am Sonntag, 8. Juli, gegen 15 Uhr sein. Ab 13 Uhr werden die 22 Bruderschaften von der St.-Joachims-Schützenbruderschaft empfangen. Um 14.45 Uhr findet auf der Festwiese hinter der Kirche die Feldandacht statt. Anschließend marschieren die Schützen zu den Klängen der Musikvereine und Spielmannszüge durch den festlich geschmückten Ort.

Nach dem Festzug und der Parade am Festzelt auf dem Dorfplatz treffen sich die Schützen und Gäste auf dem Festzelt zur Preisverleihung für die Schießwettbewerbe und die Schützenbruderschaften. Mit dem gemeinsamen Tanz der Königspaare und den zehn charmanten Ehrendamen wird dann in geselliger Runde im Festzelt weitergefeiert.

Der Samstag und der Montag stehen ganz im Zeichen des Königspaares Andrea und Steve Kreutzer und des Prinzen Lennart Jansen. Am Samstag um 19 Uhr steht das Abholen des Königs und des Prinzen an. Anschließend findet die Tanzveranstaltung mit Live-Musik der Coverband „Upload“ im Festzelt statt.

Montags beginnt um 15.30 Uhr der große Festaufzug durch den ganzen Ort, im Anschluss daran nehmen die Würdenträger der Bruderschaft die Parade an der Alten Schule ab. Mit dem großen Königsball auf dem Festzelt, wo die Coverband „Celebration“ zum Tanz aufspielt, enden die Feierlichkeiten.

Mehr von Aachener Nachrichten