1. Lokales
  2. Heinsberg

Corona und die Folgen: Für viele Veranstaltungen gibt es Ausweichtermine

Corona und die Folgen : Für viele Veranstaltungen gibt es Ausweichtermine

Zwar werden fast alle Termine für den Monat März abgesagt, aber die Organisatoren sind fleißig und suchen Alternativen.

Kaffee trinken, plaudern, scherzen: An jedem 3. Sonntag findet normalerweise der Kaffeeklatsch in Bauchem statt, der sehr gut angenommen wird und immer viele Gäste begrüßen kann. Eigentlich sollte auch am 15. März um 15 Uhr der Kaffee frisch aufgebrüht und bereit gestellt werden, aber die Veranstalter halten sich an die Empfehlung des Krisenstab des Kreises Heinsberg zur Coronavirus-Verbreitungsvermeidung – und sagen den Kaffeeklatsch ab.

Die gleiche Sorgfalt, Umsicht und Vorsicht legen auch andere Organisatoren, Veranstalter und Freizeitgestalter an den Tag, und so gibt es zahlreiche Absagen, Terminverlegungen und Terminausfälle.

So teilt Jürgen Laaser, Kulturmanager der Stadt Wassenberg, mit, dass der Comedy-Abend mit Hennes Bender, der am 13. März in der Burg in Wassenberg stattfinden sollte, kurzfristig verlegt wird. „In Absprache mit Hennes Bender wurde rasch ein Ausweichtermin gefunden – er wird nun am Freitag, 4. Dezember, in der Burg Wassenberg gastieren.“ Die bisher gekauften Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit. „Sollten Besucherinnen oder Besucher an dem neuen Termin verhindert sein, wird der Ticketpreis rückerstattet.“

Bis gestern hatte die Somebody Wrong Bluesband noch geplant, am 13. März im Outbaix in Übach-Palenberg aufzutreten. Die Aachener Band hat sich jetzt aber „wegen der absolut unklaren Corona-Situation“ entschlossen, „schweren Herzens“ ihren Auftritt abzusagen. Die Kneipe ist aber trotzdem ab 20 Uhr geöffnet.

Auf eine Anreise aus Berlin in den Kreis Heinsberg verzichten auch die Mitglieder des Berliner Kriminaltheaters: Die für den 18. März in der Festhalle Oberbruch im Rahmen der Abo-Reihe B geplante Vorstellung „Der Tatortreiniger“ fällt aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Sobald ein Ersatztermin mit dem Berliner Kriminaltheater ausgehandelt wurde, will das Kulturamt der Stadt dies den Abonnenten mitteilen. Die bisher entgegen genommenen Vorbestellungen werden auf den Ersatztermin übertragen, sofern keine Abbestellung erfolgt.

Der Heimatverein „Geilenkirchener Lande“ teilt mit, dass alle Veranstaltungen im Monat März ausfallen werden. Dies betreffe die Jahreshauptversammlung am 18. März und den Vortrag „Bockreiter“ am 22. März. Der Heimatverein bittet alle seine Mitglieder um Verständnis.

Auf die Eröffnung des Dorfsaals Saeffelen müssen die Saeffelener auch noch ein wenig warten. Ortsvorsteher Werner Joerißen teilt mit, dass die Feier, die für den 27. März geplant war, auf Ende August oder Anfang September verschoben wird.

Der neue Termin für „ABBA Gold“ in der Aula der Gymnasiums Hückelhoven steht auch schon fest: Das Konzert wird am Donnerstag, 7. Mai, um 20 Uhr am gleichen Ort nachgeholt, schreibt Marc Wahnemühl von der Meyer-Konzerte GmbH. Der Konzertveranstalter war von der kurzfristigen Absage der Veranstaltung auf Anordnung der Stadt Hückelhoven am Dienstagvormittag selbst überrascht. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

Über eine kostenlose Hotline (0800/3981000) oder per E-Mail unter service@ewv.de können sich Energiesparwillige von Experten der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH beraten lassen. Die für Montag, 16. März, vorgesehene Energieberatung im Rathaus Heinsberg fällt aber aus.

Heimatverein der Erkelenzer Lande hatte für Donnerstag, 12. März, 19 Uhr, eine Veranstaltung über „Christen, Juden und Heiden“ mit Professor Brall-Tuchel im Alten Rathaus Erkelenz vorgesehen, aber auch diese fällt dem Coronavirus zum Opfer.

Ersatzlos gestrichen ist die Sitzung des Hückelhovener Jugendhilfeauschusses, der heute Abend um 18.30 Uhr stattfinden sollte.

Abgesagt ist auch das Fastenkonzert des Kirchenchores „Cäcilia“ 1846, das am 22. März in der Pfarrkirche St. Peter und Paul erklingen sollte.

Musik fasten müssen auch die Freunde des Instrumentalvereins St. Cäcilia Tüddern, denn das Frühjahrskonzert am 28. März fällt aus. Es wird am 19. September nachgeholt.

Die Entscheidung, ob das Konzert von Frank Gambale in der Reihe Jazz im Rondell am Montag, 16. März, durchgeführt werden kann, wurde dem Team der Jugendmusikschule aus der Hand genommen, denn seine gesamte Europa-Tour wurde abgesagt. Da die Band von hier aus unter anderem für mehrere Konzerte nach Italien, Frankreich und Polen gereist wäre, sind mit der aktuellen Entwicklung dort einfach zu viele Elemente weggebrochen.

Alle Reservierungen für das Konzert am 16. März werden entsprechend storniert. „Für über Reservix gekaufte Tickets werden wir die Rückabwicklung beauftragen“, teilt die Jugendmusikschule mit.

 Auch das für den 30. März geplante Konzert mit Marko Topchiy wird auf einen anderen Termin verschoben. Die Termine mit Jane Bunnett & Maqueque (21. April) und Raul Midón (20. Mai) bleiben aber im Plan, heißt es.

Nicht statt findet außerdem das Trauercafé im Heinsberger Krankenhaus (20. März), das Repair Café in Erkelenz (21. März), die Mitgliederversammlung des Fördervereins der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer (19. März) in der Braustube Haaren, die DRK-Blutspendeaktion in Heinsberg-Karken (16. März) in der Bürgerhalle und die Generalversammlung (13. März) des Heimat und Bürgervereins, Ortsring und des Interessenvereins Kapelle Scheifendahl im Bürgerhaus Scheifendahl.