Heinsberg: Figurentheater begeistert das Publikum

Heinsberg: Figurentheater begeistert das Publikum

Ausverkauft war die Vorstellung „Der Löwe und die Maus“, die das Figurentheater Heinrich Heimlich in der Stadthalle Heinsberg für Kinder ab fünf Jahren in der Reihe TheaterStarter aufführte. 40 Kinder hatte alleine der Katholische Kindergarten mitgebracht.

Omas, Opas, Papas und Mamas hatten die übrigen kleinen Theaterbesucher an der Hand in den dunklen Theatersaal geführt.

Schabernack getrieben

Kleiner als die kleinsten Gäste der amüsanten Aufführung waren deren Hauptdarsteller (hoffen wir mal, der Löwe liest das nicht), zwei winzige aber umso frechere Mäuse, die mit dem schlafenden Löwen ihren Schabernack treiben wollten. Der Löwe ist natürlich der König, und den neckt und ärgert man nicht ungestraft. Und da Könige und Löwen immer Hunger haben, wird Mäuslein zur Strafe verspeist — also fast verspeist, sonst gäbe es ja keine Geschichte, die Heinrich Heimlich in seiner Neuinszenierung den Kindern erzählen könnte.

Auch Gesangsnummern

Basierend auf der gleichnamigen antiken Fabel von Aesop, regt auch Heimlichs Stück Kinder an, über das Miteinander von Maus und Löwe und Mensch und Mensch nachzudenken. Das Figurentheater Heinrich Heimlich aus Aachen entschied sich, bei dieser Inszenierung eine Mischung aus Schauspiel, offen geführtem Maskenspiel, Tischfiguren, Flachfiguren und Schattenspiel einzusetzen. Zusätzliche Gesangsnummern steuerte nicht nur der Löwe alias „Theaterdirektor“ Heinrich Heimlich alias Heinrich Zwissler mit richtigem Namen bei, sondern auch die Mäuse, dargestellt von Schauspielerin und Clownin Jeannine Gretler von der Compagnie Orange Sanguine, die als Mitspielerin bei „Der Löwe und die Maus“ gewonnen werden konnte.

Die Stadt Heinsberg präsentiert als nächstes Stück im Rahmen von TheaterStarter „Hast Du ein Bild von Dir?“, ein Schauspiel und Theater-Workshop für Menschen ab zehn Jahren des Grenzland-Theaters Aachen in der Festhalle Oberbruch; Aufführungstermine sind am Donnerstag, 22. Mai, 10 und 12 Uhr.

(defi)
Mehr von Aachener Nachrichten