Feuerwehrnachwuchs in Waldfeucht: Grundausbildung erfolgreich beendet

Feuerwehrnachwuchs : Grundausbildung in Waldfeucht erfolgreich beendet

Eine Feuerwehrfrau und acht Feuerwehrmänner der Gemeinde Waldfeucht haben nach den Modulen 1 und 2 im Frühjahr jetzt ihre Feuerwehrgrundausbildung mit den Modulen 3 und 4 beendet. D

Die Teilnehmer aus allen Orten der Gemeinde wurden gemeinsam an der Ausbildungsstätte der Feuerwehr Waldfeucht in Brüggelchen ausgebildet.

Unter der Lehrgangsleitung von Gemeindebrandinspektor Heinz Peter Mühren erwarben die Teilnehmer ein breitgefächertes theoretisches und praktisches Wissen. Einsatztaktisches Wissen in den Bereichen Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung gehören genauso dazu wie Gerätekunde, Gefahren der Einsatzstelle und naturwissenschaftliche Grundlagen. An der Ausbildung wirkten zehn Führungskräfte der Feuerwehr Waldfeucht ehrenamtlich mit.

Eine der wichtigsten Lektionen lernten die angehenden Löschprofis sehr schnell: Feuerwehr ist immer Teamarbeit. Nur gemeinsam können die Aufgaben bewältigt werden. Dies wird besonders bei den praktischen Ausbildungseinheiten deutlich. Hier muss alles Hand in Hand greifen, um zum Erfolg zu kommen. Das klappte in der Gruppe ausgesprochen gut, die auch darüber hinaus schnell viel Teamgeist entwickelte. Davon konnte sich auch der Leiter der Feuerwehr Waldfeucht, Marco Sötzen, überzeugen, der den Grundlehrgang nicht nur regelmäßig besuchte, sondern auch selbst einige Unterrichtseinheiten übernahm.

Nach 18 Abenden mit insgesamt 80 Unterrichtsstunden des gemeinsamen Lernens stand die Abschlussprüfung an. Bei der praktischen Prüfung unter den Augen des stellvertretenden Kreisbrandmeisters Günter Paulzen mussten ein Feuer über tragbare Leitern bekämpft und ein Pkw-Unfall gemeistert werden. Darauf folgte der theoretische Prüfungsteil in der Ausbildungsstätte.

In der abschließenden Besprechung erhielten im Beisein von Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen alle Teilnehmer ihre Urkunde für den bestandenen Lehrgang und ihren Funkmeldeempfänger, um ihren Einsatzdienst beginnen zu können.

Der Bürgermeister bedankte sich zum Abschluss bei den Teilnehmern und Ausbildern für ihre geleistete Arbeit im Sinne des Allgemeinwohls.

Mehr von Aachener Nachrichten