Erkelenz: Feuerwehr verhindert Übergreifen des Feuers in Erkelenz

Erkelenz : Feuerwehr verhindert Übergreifen des Feuers in Erkelenz

Die Feuerwehr hat bei einem Brand im Erkelenzer Ortsteil Grambusch am Montagnachmittag Schlimmeres verhindert. Gegen 16.15 Uhr waren die Einsatzkräfte zu einem landwirtschaftlichen Anwesen gerufen worden, wo ein rund 20 Quadratmeter großer Autounterstand mit samt des dort abgestellten Pkw brannte.

Feuerwehrleiter Helmut van der Beek sagte, dass 95 Einsatzkräfte vor Ort waren. Sie gingen auch mit zwei Drehleitern (eine aus Erkelenz, eine aus Wegberg) gegen die Flammen vor. So habe die Wehr dank des beherzten Eingreifens verhindern können, dass das Feuer auf eine benachbarte Scheune übergriff.

Menschen wurden nicht verletzt. Bei Unterstellplatz und Auto lautete van der Beeks Einschätzung: Totalschaden. Gegen Abend rückte die Feuerwehr noch einmal zur Brandnachschau an.

Mehr von Aachener Nachrichten