Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr rettet Familie aus Wohnung

Brand in Mehrfamilienhaus : Feuerwehr rettet Familie aus Wohnung

Die Feuerwehr hat am späten Freitagabend eine dreiköpfige Familie aus ihrer Wohnung in Erkelenz gerettet. Ein brennender Wäschetrockner hatte den Einsatz ausgelöst.

Wie ein Feuerwehrsprecher auf Nachfrage mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 22 Uhr alarmiert. In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Mühlenstraße hatte ein Wäschetrockner im Badezimmer Feuer gefangen.

Da sich das brennende Zimmer unmittelbar gegenüber der Eingangstür befindet, konnte sich die Familie nicht selbst in Sicherheit bringen. „Geistesgegenwertig“ hätten sich die Bewohner in den am weitesten entfernten Raum eingeschlossen, sagte der Sprecher.

Dort warteten sie auf die Feuerwehr, die schnell zur Hilfe eilte und sie und eine Katze mit einer Drehleiter aus der ausweglosen Situation rettete. Gleichzeitig bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer in der Wohnung – mit Erfolg. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Die Dachgeschosswohnung bleibt vorerst unbewohnbar, die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten das Gebäude eigenständig verlassen können. Insgesamt waren 32 Feuerwehrleute, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei vor Ort.

(kit)
Mehr von Aachener Nachrichten