Aachen: EU reduziert Zuschuss für „Eisernen Rhein”

Aachen: EU reduziert Zuschuss für „Eisernen Rhein”

Die EU-Kommission hat die für den Eisernen Rhein geplante Bezuschussung reduziert.

Statt der rund 7,3 Millionen Euro, die sie im Rahmen des Ausbaus transeuropäischer Bahnnetze zu zahlen bereit war, sind nur noch rund 2,8 Millionen veranschlagt, also rund 4,5 Millionen Euro weniger. Das geht aus einem Dokument hervor, das dieser Zeitung vorliegt. Grund für die Reduzierung sind Zweifel an der Sinnfälligkeit und Finanzierbarkeit des Projekts.

Bereits 2009 hatte eine Studie des niederländischen und des belgischen Verkehrsministeriums ergeben, dass eine Wiederinbetriebnahme der Strecke zwischen Antwerpen und dem Ruhrgebiet, die durch den Kreis Heinsberg führen würde, aus finanziellen Gründen und Umweltaspekten nur negative Folgen hätte.

Mehr von Aachener Nachrichten