1. Lokales
  2. Heinsberg

Heinsberg-Eschweiler: Ein Tag der Stille, aber kein Tag des Schweigens

Heinsberg-Eschweiler : Ein Tag der Stille, aber kein Tag des Schweigens

Auch 72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges ist der Volkstrauertag weiterhin notwendig, als Tag der Stille, aber nicht als Tag des Schweigens. Dies betonte der Kreistagsabgeordnete Herbert Eßer bei der Gedenkfeier der Dreidörfergemeinschaft Grebben-Hülhoven-Eschweiler an der Gedenkstätte gleich neben der Kirche St. Andreas in Eschweiler.

hucA edi netoenrineGa ahnc dme eirgK iense chno n,fbeoreft il„we riw niee ngwertontuVra han.eb iDe tngraoV,nwuetr schi uz nnnerrie und düafr zu sonerg, ssad os atesw ine weider e,tsrps“ia neetbot r.e „sLnsea iSe sun jened aTg in meurnes treidnek ennscpöhirle edmflU für edi chesMneehrnect dnu ide iadtm enuevrnnebd tnhiireFee reenigagt e,rtetenni eid iwr lleautk lsa tessvbrähcltdlsnie mpdnnfee,i“ fetüg er hn,ziu vbreo wezi eeeuelrrtuFweh neine Knzar edir.tlgeenen

Snei Dkna ürf edi ttugeasilMgtn red iFere gnig an dsa lmoe-rmrT und fpsrfrokieeP hseEwiclre, an die neänirgS itNalea rit,aD na die hpeLpöcgsur eOucrrbbh der legwFiiernil euwh,Feerr na eid Shczttnrfcsdahrbüuee .tS rbauLsmte nud an edi etrrVtree esd gtn.Orissr