Die KG Hei on Klei begeistert bei Galasitzung mit einer richtig jecken Mischung

Galasitzung : Hätzblatt bringt Zelt zum Toben

Etwas Besonderes war die Galasitzung der KG Hei on Klei in Gerichhausen schon immer. Dieses Jahr war sie das I-Tüpfelchen des Karnevals.

Gleich nach dem Einmarsch von Elferrat und der Begrüßung durch den Präsidenten Heribert Jackels wussten Pit und Döres von den Maiblömkes aus Dalheim einzuheizen.

Auch das Dreigestirn der KG Flöck Op Wegberg kam zu Besuch auf die Hei on Klei Bühne. Gleich darauf folgte der erste Musik Act des Abends. „SO! LALA“ – seit vielen Jahren ein auf den Karnevalsbühnen der Region zu Hause – feuerte mit bekannten Karnevalshits die Stimmung nochmals richtig an. Lachsalven feuerte Annegret vom Wochenmarkt mit ihrer skurrilen Alltagskomik ab und traf punktgenau die Anschlagspunkte der Lachmuskulatur beim Publikum.

Weiter ging es mit dem Showtanz der Junioren Garde, im Anschluss folgten „De Albatrosse“, die zum Mitsingen und -tanzen animierten.

Die Servicekraft im 17. Ausbildungsjahr – Gisbert Fleumes – eroberte das Zelt mit seinen gereimten Ungereimtheiten auch in Gerichhausen. Gleich danach eroberten dann Solomariechen Johanna Klein mit einem Solo und anschließend das Gerichhausener Tanzcorps TC Schwarz Grün Gerichhausen mit einem Gardetanz die Bühne.

Holliwald, Wolfgang Hüsch, strapazierte mit seiner Rede die Lachmuskeln und bereitete ein weiteres Highlight vor: gleich nach ihm gab es Musik zum Mitsingen und zum Schunkeln von Hätzblatt. Die Gruppe ist auch über die Grenzen des Kreises hinaus bekannt und brachte in Gerichshausen das Zelt mit Fastelovend-Hits zum Toben. (cuh)