Hückelhoven-Ratheim: Die flotten Tänze sind ein Erfolgsgarant

Hückelhoven-Ratheim: Die flotten Tänze sind ein Erfolgsgarant

Ob als „Bunnies“ oder als „lustige Hummeln“, die Aktiven der Ratheimer Karnevalsgesellschaft Roathemer Wen“ verstanden sich bei der Gala-Sitzung wieder bestens in Szene zu setzen. Die Mehrzweckhalle an der Wallstraße hatten die Verantwortlichen der KG prächtig geschmückt. Sitzungspräsidentin Carmen Gruner konnte ein buntes Programm ankündigen, gespickt mit Darbietungen aus den eigenen Reihen und „Profis“ aus den Hochburgen des „rheinischen Humors“.

Als die Aktiven des Wenk einmarschiert waren, bot sich den Gästen im Saal ein farbenprächtiges Bild. Als Clowns hatten sich die Mädchen der kleinen Garde verkleidet, sie legten einen tollen Tanz aufs Parkett. Tanzmariechen Larissa Gärtner zeigte ihr großes Talent, ehe die zweite Ratheimer Karnevalsgesellschaft All onger eene Hoot einmarschierte und dem Wenk seine Aufwartung machte. Die Tanzmariechen Lina Gschib und Carina Küsters wirbelten ebenso über das Parkett wie die etwas älteren „lustigen Hummeln“ oder die Mittlere sowie die Große Garde mit ihren Garde- und Showtänzen. Allen im Saal wurde bewusst, dass der Tanzsport seit vielen Jahren beim Roathemer Wenk einen großen Stellenwert besitzt.

Für einige der Wenk-Aktiven brachte die Gala eine große Überraschung. So wurden Dieter Kinzel, Roland Mevissen, Monika Evertz und Evi Holz mit dem Grenzlandwappen des Verbandes der Karnevalsgesellschaften der Aachener Grenzlandkreise ausgezeichnet. Den Silbernen Verdienstorden der VKAG konnte Angelika Stenger entgegennehmen als Geste der Anerkennung für ihre 16-jährige Vorstandsarbeit beim Roathemer Wenk. Einen guten Griff hatten die Verantwortlichen der Gesellschaft auch mit der Verpflichtung der Karnevalsgrößen aus Köln gehabt. Sie starteten allesamt Großangriffe auf die Lachmuskulatur der Gäste im Saal und trugen mit dazu bei, dass auch diese Sitzung des Roathemer Wenk wieder ein toller Erfolg wurde.

(koe)
Mehr von Aachener Nachrichten