Erkelenz: „Das kleine Herzbuch“: Hilfe für Momente der Trauer

Erkelenz: „Das kleine Herzbuch“: Hilfe für Momente der Trauer

Begegnungen verändern und bereichern das Leben. Nicht selten entstehen Freundschaften und Liebesbeziehungen daraus. Mit ihrem Werk „Das kleine Herzbuch“ möchte die Autorin Resi Doepner dazu beitragen, dass jeder Mensch vollkommen losgelöst von seiner Lebenssituation in seinem Alltag Liebe und positive Gedanken selbstständig erlebt.

„Leben in Liebe — nicht immer leicht und doch so einfach“, so lautet die Botschaft auf der Vorderseite des Buches. Die 55-Jährige, die früher als Erzieherin arbeitete, ließ sich auch durch eine besondere Begegnung zu diesem Buch inspirieren. Seit 1999 arbeitet Resi Doepner aufgrund einer beruflichen Umorientierung in ihrer eigenen Praxis für ganzheitliches Leben und bietet Coaching, Meditationen und alternative Heilmethoden an.

„Das kleine Herzbuch“, das Texte, Zeichnungen und Fotografien enthält, dient dazu, zu hören, zu begreifen und gleichzeitig zu spüren, wie positive Impulse die Sicht auf den Alltag erleichtern können. Beispielhaft ist die Zeichnung von Anna Susanne Jensch am Ende des Buches. Dort ist auf sechs Bildern unter der Überschrift „Die Liebe findet immer einen Weg!“ dargestellt, dass die Liebe nicht nur in glücklichen Zeiten, sondern auch in Momenten der Trauer oder Enttäuschung vorhanden ist.

„Schon einige wenige Zeilen aus dem Buch können Denkanstöße liefern“, so die Autorin. Ganz besonders am Herzen liegen Resi Doepner Menschen mit Behinderungen. So ist das Buch teilweise in Blindenschrift verfasst. Bei einem Besuch in einem Blindenheim in Düren testete die Autorin, ob die Blindenschrift Braille tatsächlich in der Praxis funktionierte.

Dank der Unterstützung des Berufsförderungswerks in Düren ist es gelungen, den Titel der beiliegenden CD und die Kernaussagen sowie die herausnehmbaren Herzelemente aus dem Buch in Braille-Schrift zu übersetzen. Zehn Jahre dauerte es, bis aus der Idee ein Buch wurde, worauf Resi Doepner entsprechend stolz ist, da es in Eigenregie produziert und finanziert worden ist. Neben den Zeichnungen von Anna Susanne Jensch und den Herz-Fotografien von Daniela Koep und Alexandra Gedak zeichnete Klaus Müßeler für die Komposition der Musik zur Mediations-CD verantwortlich.

Für Resi Doepner bewirkt allein die Musik sehr viel, aber auch Textelemente sind nicht zu vernachlässigen, so dass die beiliegende CD eine Mischung aus Mediationstexten und Musik beinhaltet. Doch das Ende der Fahnenstange soll noch nicht erreicht sein.

So ist geplant „Das kleine Herzbuch“ komplett in Blindenschrift anzubieten und die beiliegende CD als Hörbuch zu gestalten. „Verliere dein Ziel nicht aus den Augen und nicht aus dem Herzen. Die Liebe findet immer einen Weg“, so das Credo ihres Buches, das die Chance bieten soll, sein eigenes Leben positiver zu gestalten.