Hückelhoven: „Chemie entdecken“: Experimente sorgen für neue Perspektiven

Hückelhoven: „Chemie entdecken“: Experimente sorgen für neue Perspektiven

Mehr als 8500 Schülerinnen und Schüler aus NRW hatten im Schuljahr 2013/14 beim Experimentalwettbewerb „Chemie entdecken“ teilgenommen. Die Preisträger wurden in einer Feierstunde an der Universität Köln im Department für Chemie geehrt. Auch Gymnasiasten aus Hückelhoven waren mit dabei.

Professor Stefan Herzig, Prorektor für Lehre und Studium der Universität Köln, begrüßte die mehr als 700 Gäste aus allen Altersschichten im Namen der Universität. Ralph Fleischhauer, Leiter der Schulabteilung im Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, vertrat Ministerin Sylvia Löhrmann, die Schirmherrin dieses Wettbewerbs. Er nahm zusammen mit dem Arbeitskreis die Ehrungen der 352 Preisträgerinnen und Preisträger vor.

In seinen Grußworten ging er darauf ein, dass sich durch die experimentelle Beschäftigung mit Alltagsgegenständen der Blick der Schüler auf diese Dinge verändert, wobei sich durch aktives Handeln Spaß und Erkenntnis verbinden. Ein besonderes Geschenk für die Schüler war neben verschiedenen Preisen der Experimentalvortrag von Prof. Dr. Gerd Meyer, Institut für Anorganische Chemie zum Thema „Wunderbare Welt der Gase“.

Seit 1999 dabei

Vom Gymnasium Hückelhoven gehörten in diesem Jahr Theresa Volmer, Larissa Sonntag, Lennard Regel, Dominik Volmer, Mira Sachs, Leonie Crombach, Paul Geks und Lukas Weirowitz mit zu den landesweit besten Teilnehmern aus beiden Wettbewerbsrunden. Sie erhielten Einladungen nach Köln und freuten sich sehr über die interessanten Geschenke und besonders darüber, auch andere Wettbewerbsteilnehmer aus ganz NRW kennenzulernen.

Das Gymnasium Hückelhoven hat seit dem Start des Wettbewerbs im Jahr 1999 regelmäßig am Landeswettbewerb teilgenommen. Insgesamt gab es in diesem Zeitraum landesweit rund 111.000 Teilnehmer. Arnold Krekelberg, Schulleiter des Gymnasiums Hückelhoven, nahm den Schulpreis entgegen, den die zehn beim Wettbewerb engagiertesten Schulen des Landes — alle Schulformen wurden dabei anteilsmäßig berücksichtigt — erhielten. Von Ralph Fleischhauer erhielt er eine Urkunde des Ministeriums. Zusätzlich gab es für jede Schule ein Experimentierset zu Lebensmittelzusatzstoffen sowie Buch- und DVD-Geschenke. Schulleiter Krekelberg lobte die Schüler für ihr großes Engagement und ermunterte sie, dieses beizubehalten.

Mehr von Aachener Nachrichten