1. Lokales
  2. Heinsberg

Zehn Ziele im Kreis Heinsberg: Bunte Ausflugstipps für die Ostertage

Zehn Ziele im Kreis Heinsberg : Bunte Ausflugstipps für die Ostertage

Vier freie Tage am Stück und das Wetter soll auch noch gut werden. Da stellen sich viele Menschen die Frage: Was machen wir eigentlich an Ostern? Unsere Redaktion hat einmal Ausflugstipps im Kreis Heinsberg für die Ferien zusammengestellt.

Inhalt des Artikels

Die Ostertage stehen vor der Tür, es ist frühlingshaft warm, die Sonne lacht vom Himmel – und jetzt? Für alle Daheimgebliebenen, die ein paar freie Tage genießen wollen, gibt es in der Region so einiges zu erleben.

Ostereisuche bei der Selfkantbahn

In diesem Jahr kommt der Osterhase auf der Selfkantbahn mit der Diesellok. Auf der Fahrt von Schierwaldenrath nach Gillrath halten die Züge auf freiem Feld am Bedarfshaltepunkt Gelindchen für rund zehn Minuten an. In dieser Zeit können sich die Kinder auf die Suche nach versteckten Ostereiern machen. Und wer in diesem bunten Allerlei ein „goldenes Ei“ findet, bekommt vom Osterhasen eine kleine Zusatzüberraschung, die natürlich mit der Eisenbahn zu tun hat. Warum der Osterhase in diesem Jahr mit der Diesellok und nicht der Dampflok kommt, hat Dettmar Fischer recherchiert.

Wildpark Gangelt

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet im Wildpark Gangelt wieder das Osterfest statt. Kinder stehen dabei im Mittelpunkt, denn die Osterhasen verteilen ab Karfreitag 15.000 Ostereier – teils aus Schokolade, teils hartgekocht. Wer möchte, kann sich am Karfreitag außerdem von der Blumenfee „Alisande“ mit Kinderschminke in eine Blume, ein Tier oder auch in ein Fabelwesen verwandeln lassen oder den Märchen ihrer Handpuppen lauschen. Auf welche Neuerungen sich die Besucher sonst noch freuen können und welche Tiere gerade aus dem Winterschlaf erwachen, lesen Sie hier.

Meditationspfade erkunden

Auf den Meditationspfaden im Selfkant kommt man dem eigenen Leben auf die Spur. Die Gemeindereferentinnen Gabriele Thönnessen und Brigitte Kempny haben mittlerweile schon viele Gruppen auf den Meditationspfaden „Blick.Weite“ geführt. Viele Selfkänter haben ihre Heimat dabei neu kennengelernt – und die auswärtigen Gäste sind zum Teil so begeistert, dass sie sich solche Meditationspfade in der eigenen Region ebenfalls wünschen. Für den Ostermontag ist eine Führung geplant. Außerdem gibt es eine digitale Ergänzung, Redakteur Peter Küppers hat einmal reingehört.

Schwimmbad Erkelenz

Besonders beliebt bei Familien ist auch das Erka Bad in Erkelenz. Jüngst hat das Schwimmbad sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Seit der Eröffnung des 9, 5 Millionen teuren Bades haben insgesamt 1.437.020 Gäste dort ihre Bahnen gezogen. Von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag bleibt das Erka Bad geschlossen, doch in der zweiten Ferienwoche öffnet es wieder seine Türen. Was das Schwimmbad so besonders macht und wie das Bad durch die Pandemie gekommen ist, hat die Stadtverwaltung mit Redakteurin Michèle-Cathrin Zeidler besprochen.

Teverener Heide

Bei dem tollen Wetter macht auch Wandern wieder richtig Spaß. Eine landschaftlich reizvolle Route führt im Kreis Heinsberg dabei durch die Teverener Heide. Die Rundwanderung ist geprägt von Heidelandschaften, Kiefernwäldern und kleinen und größeren Seen. Vier Rundrouten zwischen 5,8 und 9,4 Kilometern, die durch Pfosten mit farbigen Bändern und dem Logo der Teverener Heide gekennzeichnet sind, weisen den Weg. Redakteurin Mirja Ibsen sich einmal einen Eindruck von der Route verschafft und den Bildhauer Willi Arlt mitgenommen.

Traumwanderweg

Dieser Wanderweg trägt seinen Namen zu Recht. Wer unabhängig von der Jahreszeit als Wanderer in knapp drei Stunden Gehzeit die Kraft und Schönheit der Natur erleben möchte, ist mit dem „Traumweg Wildes Schaagbachtal“ bestens bedient. Der neun Kilometer lange Rundwanderweg führt durch das wildromantische Schaagbachtal und das idyllische Birgeler Bachtal. Mirja Ibsen hat sich auch hier einmal ihre Wanderschuhe angezogen und verrät zusammen mit Sternekoch Rainer Hensen, was die Route so besonders macht.

Outdoor-Galerie Wassenberg

Wer einen kleinen Spaziergang gerne mit ein wenig Kunst verbindet, sollte an der Outdoor-Galerie in Wassenberg vorbeischauen. Im vergangenen Sommer hatte die Stadt Wassenberg ihre inzwischen gut frequentierte Outdoor-Galerie auf dem Gelände vor dem ehemaligen Freibad eröffnet. Vier große Tafeln zeigen dort Werke von acht Künstlern. Immer wieder gibt es etwas Neues zu entdecken, wie Anna Petra Thomas berichtet.

Berresheim-Route

Wer lieber mit dem Fahrrad oder Auto unterwegs ist, sollte sich die Berresheim-Route ansehen. Der Aachener Digitalkünstler Tim Berresheim hat in seiner alten Heimat, dem Kreis Heinsberg, 17 Kunstwerke mittels Augmented Reality erlebbar gemacht. Die meisten davon liegen an einer 90 Kilometer langen Radroute durch den Kreis. Sichtbar, begehbar und umlaufbar werden die Werke mit der App „TB – Bilderreise AR“. Wie die Kunst dabei die Realität digital erweitert, erklärt Redakteur Daniel Gerhards.

Bogenkino

Falls das Wetter nach den Osterfeiertagen etwas schlechter wird, kann man nun auch unabhängig von Wind und Wetterkapriolen indoor in Heinsberg zielen und schießen. Die Wegberger Basislager gGmbH macht es möglich. Für alle Anfänger bietet Basislager zwei Mal in der Woche zweistündige Einführungskurse mit professioneller Leihausrüstung und erfahrenen Trainern an. Mehr lesen Sie hier.

Kirchliche Angebote

An Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu. Die Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag bilden den Höhepunkt des Kirchenjahrs. Die Weggemeinschaft Gangelt bietet zum Beispiel an Karsamstag neben den Ostergottesdiensten auch eine meditative Stunde der Stille an. Eine Anmeldung ist nicht mehr nötig.