Information: Bürger sollen Zukunft Myhls mitgestalten

Information : Bürger sollen Zukunft Myhls mitgestalten

Wie ist es um die Zukunft des Ortes Myhl bestellt? Mit dieser Grundsatzfrage soll sich ein sogenanntes Integriertes Handlungskonzept (InHK) beschäftigen, das die Stadt Wassenberg konzipieren möchte. Auch die Bürger sollen daran mitwirken.

Zu einer ersten Bürgerinformation und -beteiligung sind daher alle Myhler für Dienstag, 20. November, 18.30 Uhr, ins Pfarrheim Myhl eingeladen.

Deutlich ist erkennbar, dass die Fertigstellung (Sommer 2019) der Bundesstraße 221n – Ortsumgehung Wassenberg – immer näher rückt. „Mit dieser neuen Ortsumgehung und der anschließenden Abbindung der Kreisstraße 20 ab dem Friedhof Myhl in Richtung Orsbeck ergeben sich Neuerungen, die aber auch Chancen für Myhl mit sich bringen“, so die Initiatoren der Bürgerversammlung. Angesichts des fortschreitenden demographischen Wandels und des wirtschaftlichen Strukturwandels, insbesondere im ländlichen Raum, stelle sich auch die Frage, wie sich Kommunen mit ihren verschiedenen Ortslagen zukunftsfähig aufstellen können.

Konkrete Maßnahmen

Das InHK solle als roter Faden für die zukünftige Entwicklung von Myhl Orientierung bieten und darüber hinaus auch Grundlage für die Einwerbung von Fördermitteln sein, heißt es. Damit werde eine wesentliche Grundlage für die spätere Umsetzung konkreter Maßnahmen geschaffen.

Bei der Versammlung soll erläutert werden, was im Rahmen des InHK zu erwarten ist. Anschließend werden erste Eindrücke der Planer in einem Foto-Rundgang vorgestellt. Als wichtigster Schritt können Sie dann Stärken und Schwächen sowie Entwicklungspotenziale und Probleme diskutiert und den Planern mit auf den Weg geben werden.

Mehr von Aachener Nachrichten