Erkelenz: Brand in Erkelenz: Mann stirbt an Rauchvergiftung

Erkelenz: Brand in Erkelenz: Mann stirbt an Rauchvergiftung

Trauriges Ende eines Hausbrandes: In Erkelenz ist am Sonntagmorgen ein Mann vermutlich an den Folgen einer Rauchvergiftung gestorben. Der 59-Jährige konnte zwar von den Rettungskräften geborgen und reanimiert werden, starb aber wenig später im Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizei war das Feuer gegen 7.50 Uhr in einem Hinterhaus in der Brückstraße gebrochen. Der Altbau brannte vollständig aus, angrenzende Häuser in der zweiten Baureihe wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Mann hatte in dem Hinterhaus gewohnt.

Ambulant von Ärzten versorgt werden mussten auch eine 48 Jahre alte Frau und ein neunjähriges Kind. Es wurden insgesamt neun Personen evakuiert, die in einem Großraumrettungswagen versorgt wurden.

Die Feuerwehr Erkelenz war mit zwei Löschzügen und insgesamt 74 Einsatzkräften vor Ort. Zwei Rettungswagen und Notärzte kümmerten sich um die Verletzten. An dem Gebäude entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro.

(pol-hs)
Mehr von Aachener Nachrichten