Waldfeucht-Braunsrath: Brand in der alten Schule: Jahresübung der Feuerwehr Waldfeucht

Waldfeucht-Braunsrath: Brand in der alten Schule: Jahresübung der Feuerwehr Waldfeucht

In der Gemeinde Waldfeucht heulten in der letzten Woche die Sirenen. Auf den Funkmeldeempfängern der Feuerwehrleute erschien die Meldung: Feuer 2 — Brand in der alten Schule Braunsrath. Dabei, so stellte sich schnell raus, wurden mehrere Personen vermisst.

Die Einsatzkräfte der Löscheinheiten Bocket, Braunsrath, Brüggelchen, Obspringen und Haaren eilten mit ihren Fahrzeugen zur Einsatzstelle.

Ein erster Trupp der Löscheinheit Braunsrath ging in das brennende Gebäude und rettete eine Person aus dem verrauchten Treppenraum. Sie teilte den Rettern mit, dass sich noch weitere fünf Personen im zweiten Obergeschoss befanden. Die umfassende Such- und Rettungsaktion wurde von der Vorder und Rückseite des Gebäudes aus gestartet, sie war die Aufgabe der Löscheinheiten Braunsrath, Obspringen und Brüggelchen.

Die Löscheinheit Bocket war für die Betreuung der Verletzten und die Kommunikation und Dokumentation an der Einsatzstelle mit dem Einsatzleitwagen zuständig. Die Löscheinheit Haaren stellte währenddessen den Grundschutz für einen eventuellen Paralleleinsatz in der Gemeinde. Außerdem unterstützte sie mit Atemschutzgeräteträgern den Innenangriff.

Nach 45 Minuten waren alle vermissten Personen gefunden und wieder wohlauf. Selbstverständlich war auch das vermeintliche Feuer gelöscht, denn es handelte sich um die Jahreshauptübung der Feuerwehr Waldfeucht.

Beförderung

Bei der anschließenden Besprechung bedankte sich der Bürgermeister auch im Namen der anwesenden Ratsmitglieder und Besucher bei den 85 Teilnehmern der Übung für ihren Einsatz. Anschließend wurde der Jugendfeuerwehrmann Jonas von Helden (LE Haaren) in die aktive Feuerwehr übernommen und von vom stellvertretenden Wehrleiter Marco Sötzen zum Feuerwehrmann ernannt. Danach wurde Kevin Aufsfeld (LE Bocket) von Sötzen zum Oberfeuerwehrmann befördert.

(sev)