Bei der Leo-Nießen-Gedächtnisschau zeigen mehr als 300 Tiere das Gefieder

Rassegeflügel : Tauben, Hühner und Gänse am Gleis III

In der Schützenhalle am Gleis III Bahnhof Schierwaldenrath der Historischen Selfkantbahn herrschte ein tierisches Gegacker. Über 300 Rassetiere – unter anderem Hühner, Gänse, Tauben und Ziergeflügel – ließen die Besucher staunen und die Züchter strahlen.

Es gab in der Schützenhalle zahlreiche Prachtexemplare zu entdecken. Einen besonderen Blickfang bot das angrenzende Zelt mit Ziergeflügel, Cayugaenten und Gänsen. Und in der großen Halle stießen die Besucher noch auf Gänse und Tauben.

Die Ausstellung machte deutlich, dass die Züchter den Fortbestand der Arten im heimischen Gebiet sichern.  Die zahlreichen Zuschauer aus der näheren und weiteren Umgebung staunten über die Rasse- und Farbenvielfalt und zollten den Züchtern ihren Respekt.

Jungzüchter präsentieren sich

Besonders stolz zeigte sich der Kreisverband und Ausrichter RGZV Selfkant und Umgebung über große Beteiligung der Jungzüchter: Die separate Jugendschau war ein sehr belebendes Element der Ausstellung. Die Veranstalter hatten diese Schau ihrem verstorbenen Freund Leo Nießen gewidmet.

Die Rassegeflügelzüchter Kreisverband Heinsberg-Rur-Wurm präsentierten voller Stolz Ehrenbänder, Pokale oder sonstige Auszeichnungen. Foto: agsb

Der Kreisverband Heinsberg-Rur-Wurm zeichnete Gerhard Grams (Hühner), Heinz-Hermann Borgans (Tauben), Benno Brandts (Ziergeflügel) und  Emma Engels bei der Jugend  als Kreismeister aus.  Die Landesverbandsmedaille erhielt Detlef Reinelt, die Jugendlandesverbandsmedaille Max Wehner.

Die Kreisverbandsehrenpreise wurden an Willi Otermans und Benno Brandts verliehen, den Jugendkreisverbandsehrenpreis erhielt Emma Engels. Die Selfkant-Ehrenbänder erhielten Florian Klein, Gerhard Grams, Heinz Backhaus, Heinz-Hermann Borgans und Alexander Klein.

Weitere Auszeichnungen

Anna Wiebel erhielt das Jugend- Selfkantehrenband, die Zuchtgemeinschaft Trebant das Hermann-Fritz-Erinnerungsband, Gerhard Grams das Leo-Nießen-Gedächtnisband, die Zuchtgemeinschaft Trebant und Jonas Wieben das AT Schöll-Gedächtnisband. Als Vereinsmeister des Rassegeflügelzuchtvereins Selfkant und Umgebung wurden Gerhard Grams (Hühner), Heinz Backhaus (Zwerghühner), Willi Otermans (Tauben) und Benno Brandts (Ziergeflügel) ausgezeichnet. Die Preisrichter vergaben 21 Mal die Note „hervorragend“, drei Mal die Note „vorzüglich“. Die Ausstellung lag in Händen von Heinz Backhaus und Heinz-Hermann Borgans, die sich am Ende sehr zufrieden mit der Resonanz zeigten. (agsb)