Automobilausstellung und kulinarischer Treff in Erkelenz

Pferdestärken und Gaumenfreuden : Automobilausstellung und kulinarischer Treff in Erkelenz

Der Herbst wird traditionell mit einem Wochenende voller neuer und schmackhafter Ideen eingeläutet. Die Erkelenzer Automobilausstellung (EAA) zeigt am Samstag, 28. September, und Sonntag, 29. September, jeweils 11 bis 18 Uhr, zum mittlerweile 31. Mal die neuesten Automobiltrends frisch von der Frankfurter Automobilausstellung.

Bürgermeister Peter Jansen sprach bei der Vorstellung des Programms im Rathaus von einer „festen Größe im städtischen Terminkalender“. Insgesamt 14 Autohändler aus dem Erkelenzer Umland bringen die neuen Modelle und Technologien ihrer insgesamt 29 Marken mit auf den Dr.-Josef-Hahn-Platz und in den Ziegelweiherpark. Dabei wäre die EAA nicht die EAA, wenn sie nur die Freunde von Pferdestärken, Chrom und sportlichen Sonderausstattung im Visier hätte. Auch Fahrzeuge für sparsame und umweltbewusste Autofahrer oder Familien mit besonderen Ansprüchen an Raum und Sicherheit sind am Wochenende auf der EEA vertreten.

Abgerundet wird das Angebot von weiteren Unternehmen aus der Kfz-Branche und dem Sponsor NEW, der bei der Elektromobilität ins Spiel kommt. Denn ein weiterer Fokus liegt in der immer präsenter werdenden CO2-freien Elektromobilität. E-Fahrzeuge werden in den kommenden Jahren verstärkt das Straßenbild in den Städten bestimmen, wissen die Händler. Auch bei den Kunden werden die stromgetriebenen Autos immer beliebter. Vor allem, da die Bundesregierung gerade ein Paket mit Anreizen für klimabewusstes Leben schnürt, zu dem auch Subventionen beim Kauf eines E-Autos gehören.

Am Sonntag lohnt sich neben dem Besuch der EAA auch ein Abstecher in die Innenstadt. Denn auf dem Markt dreht sich ab 12 Uhr beim kulinarischen Treff wieder alles um erlesene Gaumenfreuden „Made in Erkelenz“. Zum 17. Mal treten Erkelenzer Lebensmittelfachgeschäfte und Gastronomen an, um die Besucher mit ihren kulinarischen Kreationen zu verwöhnen. „Der Probiergedanke und die Vielfalt stehen neben der Verpflichtung zur Qualität im Vordergrund“, betont Stefan Lemmen. Er ist für den Gewerbering Projektleiter der Veranstaltung und serviert diesmal gebratene Gambas nach portugiesischer Art. Metzgereien präsentieren Spezialitäten wie Hallisch-Schwäbisches Landschwein, Braumeisterbraten im Bierschaumsud, Duress-Schweinenacken aus dem Smoker und knusprige Schweinebäckchen. Zudem gibt es Craft-Biere und Weine.

Bereits seit 14 Jahren fühlen sich die Teilnehmer dem Umweltgedanken verpflichtet und verwenden nur recycel- und abbaubares Einweggeschirr aus Papier. In diesem Jahr gehen sie noch einen Schritt weiter und verwenden darüber hinaus Einwegbesteck aus Holz.

Ein Besuch der Innenstadt lohnt sich aber auch aus einem weiteren Grund, denn ab 13 Uhr öffnet der Einzelhandel seine Pforten und lädt zum stressfreien Shoppen ein.

Ein Highlight wird auch in diesem Jahr wieder die Modenschau der Erkelenzer Fachgeschäfte sein. Ab 13 Uhr präsentieren sie die aktuellen Herbst- und Wintertrends für Damen und Herren bei der Kreissparkasse auf dem Dr.-Eberle-Platz. Ab 13.30 Uhr finden die Modenschauen im Stundentakt statt. Fachmännisch kommentiert werden sie wieder von Frank Rucman. Er rät dazu, ruhig mehrmals am Freiluft-Laufsteg vorbeizuschauen, da immer wieder neue Kollektionen vorgestellt werden.

(hewi)