1. Lokales
  2. Heinsberg

Bei Hückelhoven: Auto brennt auf der Autobahn aus

Bei Hückelhoven : Auto brennt auf der Autobahn aus

Auf der A46 gerät am Montagnachmittag bei Hückelhoven ein Auto in Brand. Während der Löscharbeiten muss die Strecke in Richtung Heinsberg vorübergehend gesperrt werden.

Am Montagnachmittag ist auf der A46 bei Hückelhoven ein Pkw in Brand geraten. Der Fahrer hatte seinen Wagen noch rechtzeitig auf dem Standstreifen zum Stehen bringen und das Fahrzeug verlassen können. Er blieb unverletzt.

Die Einsatzkräfte aus Hückelhoven und Erkelenz rückten gegen 17 Uhr aus. Schon bei der Anfahrt konnten sie eine starke Rauchentwicklung ausmachen. Die Rauchentwicklung führte zu einer starken Sichtbehinderung in beide Fahrtrichtungen. In Richtung Heinsberg wurde die Autobahn zwischen Hückelhoven-Ost und Hückelhoven-West gesperrt, in die Gegenrichtung fahrende Autofahrer wurden von der Polizei gewarnt. Aufgrund des Feierabendverkehrs kam es zu einem massiven Rückstau.

Die Feuerwehr versuchte zunächst, mit einem Feuerlöscher zu löschen, musste wegen der Schwere des Brandes dann aber auf zwei Atemschutztrupps und zwei Hohlstrahlrohre zurrückgreifen, um den Brand des Autos und der Böschung unter Kontrolle zu bringen. Mit einem Schaumrohr wurde das Fahrzeug vorsorglich eingeschäumt, um eine Rückzündung ausschließen zu können.

 Die A46 musste in Richtung Heinsberg vorübergehend gesperrt werden.
Die A46 musste in Richtung Heinsberg vorübergehend gesperrt werden. Foto: Feuerwehr Hückelhoven

Die Ursache für den Brand ist laut Feuerwehr bislang unklar. Insgesamt kamen 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Der Einsatz war gegen 19 Uhr beendet.