1. Lokales
  2. Heinsberg

Sanierungsarbeiten in Hückelhoven: Aula bekommt neue Decke und Beleuchtung

Sanierungsarbeiten in Hückelhoven : Aula bekommt neue Decke und Beleuchtung

Die Stadt Hückelhoven hat zum Start der Sommerferien mit der Sanierung der Deckenkonstruktion der Aula des Gymnasiums begonnen. Laut Stadt werden rund 450.000 Euro in die gut frequentierte Veranstaltungsstätte investiert.

Die vorhandene Konstruktion stammt aus den 60er und 70er Jahren und ist entsprechend in die Jahre gekommen. Aufgrund mangelnder Standsicherheit wurde nun mit der Sanierung begonnen. Im Spätsommer 2018 wurden nach einem Wasserschaden einige Mängel entdeckt. Seitdem wurde die Decke der Aula im Bereich der Bühne mit Fangnetzen gesichert.

Die neue Decke entspricht den aktuellen Anforderungen an den Brandschutz, ist schalltechnisch optimiert, statisch bestimmt und freigegeben. „Die bekannte Optik bleibt vollständig erhalten. Am Erscheinungsbild der Aula ändert sich nichts“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Neben der Sanierung wird auch die Beleuchtung erneuert. Mit Fördermitteln des Bundes aus der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ wird dabei auf energieeffiziente LED-Technik umgerüstet. Zudem werden die Lüftungsanlage gereinigt und die tragenden Bauteile und die Dachkonstruktion überprüft.

Die Ausführung der Arbeiten wurde geplant und wird überwacht durch das Ingenieurnbüro Hahn Helten Architektur aus Aachen und hat ein Volumen von etwa 450.000 Euro. „Insgesamt dauern die Arbeiten rund drei Monate“, heißt es aus dem Hückelhovener Rathaus.

(red)