1. Lokales
  2. Heinsberg

Heimatpreis 2020: Auch Corona-Projekte haben Chancen

Heimatpreis 2020 : Auch Corona-Projekte haben Chancen

Gut einen Monat haben Vereine, Initiativen, Behörden, Gruppen oder Privatpersonen noch Zeit, sich um den Heimatpreis 2020 des Kreises Heinsberg zu bewerben. Mit der nun zum zweiten Mal ausgelobten Auszeichnung wird das Engagement im Bereich „Heimat“ gewürdigt.

Bis zum 14. August 2020 können Bewerbungen und Vorschläge eingereicht werden. „Gerade in diesen Zeiten zeigt sich, dass Menschen füreinander einstehen und sich gegenseitig unterstützen. Krisenlagen stärken das Heimatgefühl. Vor diesem Hintergrund freue ich mich ganz besonders, verdiente Projekte mit Preisgeldern auszeichnen und zusätzlich fördern zu können“, sagte Landrat Stephan Pusch bereits zum Start der Bewerbungsphase und vor dem Hintergrund der Coronakrise, die den Kreis Heinsberg gerade in den ersten Monaten hart getroffen hatte.

Über den Heimatpreis können sich auch 2020 wieder drei Preisträger freuen. Insgesamt 10.000 Euro werden als Preisgeld ausgelobt, 2.000 Euro für den dritten Platz, 3.000 Euro für Platz zwei und 5.000 Euro für den Sieger, der sich anschließend dem Wettbewerb auf Landesebene stellen darf.

Gefragt sind Beiträge zur Erhaltung von Traditionen, Brauchtumspflege, zur Stärkung der Gemeinschaft oder zur Bewahrung und Stärkung der lokalen und regionalen Identität im Kreis Heinsberg. Auch Projekte, Engagements und digitale Veranstaltungen, die aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krisenlage im Kreis Heinsberg entstanden sind, können eingereicht werden.

Eine Jury wird die Vorschläge bewerten. Begutachtet werden unter anderem Nachhaltigkeit, Größe des Adressatenkreises und der Innovationsgehalt. Projekte, die 2019 mit einem Preisgeld bedacht wurden, sind vom Heimatpreis 2020 ausgenommen.

(red)