Erkelenz: Alles passt beim „tollsten Lambertusmarkt aller Zeiten“

Erkelenz: Alles passt beim „tollsten Lambertusmarkt aller Zeiten“

„Es war einfach nur toll“, schwärmte Stephan Jopen am Montag vor dem abendlichen Finale des 38. Lambertusmarkt. Der „patriotische Erkelenzer“, der 2011 die Organisation übernommen hat, hat „den tollsten Lambertusmarkt aller Zeiten erlebt — und ich habe alle mitgemacht.“

Alles habe gepasst, das Wetter, das Programm, das Publikum, das in Scharen nicht nur zum Lambertusmarkt gekommen ist, sondern auch zur benachbarten Frühkirmes. Ohnehin werde die Abstimmung zwischen Lambertusmarkt und Kirmes immer besser. Und nicht nur Jopen, der für den Lambertusmarkt verantwortlich zeichnet, war zufrieden, auch die Schausteller konnten sich an allen Tagen über den Besucherandrang freuen.

„Das war ein Fest für die ganze Familie mit einem Programm, das für alle etwas geboten hat“, meinte Jopen. Selbst die beiden Fußballspiele am Wochenende haben nicht zu Besuchereinbußen geführt. Ob bei Booster oder bei den Merry Boys, der Markt war ebenso gut gefüllt wie zuvor bei Johnny Logan oder den House Desperados. „Die heitere Stimmung, die strahlenden Gesichter der Besucher und der große Andrang motivieren ungemein“, sagte Jopen, für den gilt: Nach dem Lambertusmarkt 2013 ist vor dem Lambertusmarkt 2014.

Mehr von Aachener Nachrichten