Abriss der Sophia-Jacoba-Direktorenhäuser in Hückelhoven

Sophia-Jacoba-Direktorenhäuser : „Nicht für den Abriss verantwortlich“

Der Abriss eines Teils der ehemaligen Direktorenhäuser von Sophia-Jacoba auf dem Grundstück Am Lieberg 37–41 wirft weiter Fragen auf. Unklar ist derzeit, wer der aktuelle Eigentümer und verantwortlich ist.

„Wir können Ihnen sagen, dass Vivawest die in Rede stehende Grundstücksfläche samt Gebäuden Am Lieberg 37-41 in Hückelhoven nicht mehr gehört und somit auch nicht für den Abriss verantwortlich ist“, so Gregor Boldt, Fachbereichsleiter Presse/Digitale Medien des Unternehmens zum Stand der Dinge.

„Der Eigentümer eines Grundstückes ist in Abteilung 1 des Grundbuches aufgeführt. Da steht Vivawest“, so indes der Erste Beigeordnete der Stadt Hückelhoven, Dr. Achim Ortmanns, am Freitag zu den Eigentumsverhältnissen.

Ja, sagt Dr. Ortmanns, er habe gehört, dass es „einen Notarvertrag bezüglich eines Verkaufes des Grundstückes geben soll“. Fakt allerdings sei, dass im Grundbuch noch immer, Stand 11. Oktober 2019, Vivawest als Eigentümer aufgeführt werde. Fest stehe auch, das bekräftigt Dr. Ortmanns, dass keine Anzeige über den Teilabriss des Gebäudeensembles bei der Stadt eingegangen sei: „Deshalb prüfen wir jetzt, wie und gegen wen wir in dieser Sache ordnungsbehördlich vorgehen werden.“

(kalauz)
Mehr von Aachener Nachrichten