Heinsberg-Oberbruch: 72 Pilger auf Reise: 90. Wallfahrt der Oberbrucher

Heinsberg-Oberbruch: 72 Pilger auf Reise: 90. Wallfahrt der Oberbrucher

Die 90. Wallfahrt der Oberbrucher Kevelaer-Bruderschaft nach Kevelaer stand wie alle Wallfahrten in diesem Jahr unter dem Motto: „Ein Haus von Glorie schauet weit über alle Land“. Die 72 Pilger zogen am zweiten Tag ihrer Pilgerreise gemeinsam mit den nachgereisten Bus- und Radpilgern sowie einer Abordnung der Schützenbruderschaft in den Wallfahrtsort ein.

Unter den Pilgern waren in diesem Jahr vier Jubilare: Hiltrud Lehnen war bereits zum 60. Mal dabei. Annegret Knur kam auf 30 Jahre, Trude Plum und Manfred Maraun auf 25 Jahre. Auch die Fahrradpilgerinnen der Frauengemeinschaft feierten in diesem Jahr ihre 25. Radwallfahrt.

Nach der Messe und dem Kreuzzug trafen sich die Oberbrucher Pilger an der Pax-Christi Kapelle zur Lichterprozession. Musikalisch wurde sie von den Musikern unter den Pilgern begleitet.

Am folgenden Morgen nahmen die Pilger Abschied von Kevelaer und machten sich auf den Heimweg. Im heimischen Oberbruch wurde ihnen von Verwandten und Freunden ein festlicher Empfang bereitet. In einer gemeinsamen Prozession zogen sie mit ihnen in die Pfarrkirche ein, in der zum Abschluss allen der sakramentale Segen gespendet wurde.

(ke)