Arbeitslosenzahl im November: 109 Menschen mehr hatten im Kreis Heinsberg eine Arbeit

Arbeitslosenzahl im November : 109 Menschen mehr hatten im Kreis Heinsberg eine Arbeit

Die Arbeitslosigkeit hat sich im November um 109 auf 6.493 verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 42 Arbeitslose weniger.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 4,8 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 2.811, das sind 6 mehr als im Vormonat und 226 mehr als im Vorjahr. Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit recht unterschiedlich. Die Spanne der Veränderungen reicht im November von Minus 4 Prozent bei 15- bis unter 25-Jährigen bis Plus 3 Prozent bei Ausländern.

1.715 melden sich arbeitslos

Im November meldeten sich 1.715

Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 62 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1.827 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 42 mehr als im November 2018. Seit Jahresbeginn gab es 19.226 Zugänge von Arbeitslosen, die Veränderung zum gleichen Zeitraum des Vorjahres ist nur gering (minus 55). Dem gegenüber stehen 19.474 Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 645 Abmeldungen. Im November meldeten sich 607 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 30 mehr als vor einem Jahr.

Im November waren 2.189 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber Oktober ist das ein Plus von 25 oder 1 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 38 Stellen mehr (plus 2 Prozent). Arbeitgeber meldeten im November 397 neue Arbeitsstellen, das waren 52 oder 12 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Seit Jahresbeginn sind damit 5.133 Stellen eingegangen, das ist eine Abnahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 234 oder 4 Prozent.

Mehr von Aachener Nachrichten