Investition: Zwölf Bungalows für Senioren an der Hovergracht

Investition : Zwölf Bungalows für Senioren an der Hovergracht

Angesichts des durch den demografischen Wandel bedingten großen Bedarfs an seniorengerechtem und barrierefreiem Wohnraum will die ELMO Massivhaus GmbH eine Seniorenwohnanlage mit zwölf Bungalows an der Hovergracht in Übach errichten.

Der Ausschuss für Bauen, Stadtentwicklung und Ordnung sowie der Haupt- und Finanzausschuss haben den Bebauungsplan in ihrer jüngsten Sitzung jeweils einstimmig im beschleunigten Verfahren befürwortet.

„Das ist ein idealer Bebauungsplan für dieses Grundstück. Eine bessere Lösung gibt es nicht“, spricht Gerhard Gudduschat (CDU) dem gesamten Ausschuss aus der Seele. „Die Wohnungen werden sicher schnell weggehen.“

Lage für Senioren geeignet

Die Lage des Projektes ist für Senioren besonders geeignet, ist auch der Investor überzeugt.

Die Fläche an der Hovergracht zeichne sich durch ihre Lage zum zentralen Versorgungsbereich Übach aus.

In einer fußläufigen Entfernung von 400 Metern befinden sich rund um den Rathausplatz Einzelhandel, Dienstleistungen, Verwaltung und Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge. Bushaltestellen sind im direkten Umfeld vorhanden. Damit werde die Kaufkraft im Stadtzentrum gebunden und gleichzeitig die Versorgungssicherheit für die Bewohner garantiert.

Die ELMO Massivhaus hat in der Vergangenheit schon Projekte in Übach-Palenberg realisiert. Die ehemalige Hauptschule in Boscheln wurde  für ältere und behinderte Menschen umgebaut.

Bungalows beliebt

Auf der ehemaligen Schulhoffläche wurde ein Quartier mit 14 Seniorenbungalows geschaffen. Diese Bungalows, wie sie auch baugleich in Wassenberg und Baesweiler realisiert wurden, erfreuen sich bei der Generation über 60 Jahren großer Beliebtheit. Wegen der Nähe zur Friedrich-Ebert-Straße (L 225) mit hohen Verkehrsbelastungen wurden im Bauausschuss bezüglich des Lärms Bedenken laut.

Diese Bedenken wurden dann auch durch einen schallimmissionstechnischen Fachbeitrag im Ausschuss bestätigt.

Zur Gewährleistung der erforderlichen Ruhe in den Räumen will der Investor daher besondere Anforderungen an die Schalldämmung der Außenbauteile (Wand, Fenster und Rolladenkästen) stellen.