Gangelt: Zum Jubiläum ein facettenreiches Programm der „Erpelsbük“

Gangelt: Zum Jubiläum ein facettenreiches Programm der „Erpelsbük“

Es ist im karnevalistischen Sinne kein richtiges Jubiläum, trotzdem feiern die „Bräberder Erpelsbük“ ihr 30-jähriges Bestehen mit einem tollen Programm. Im Mittelpunkt des närrischen Treibens stehen die beiden Kappensitzungen mit Show-Tänzen, Männerballett, Sketchen, Gesangsdarbietungen und Büttenreden.

Neben den bekannten eigenen Breberner Spitzenkarnevalisten begrüßen die „Erpelsbük“ wieder Gäste aus dem Kölner Raum. Bei der ersten Kappensitzung am 22. Februar ab 19.11 Uhr ist „Mr. Feinripp“ der Star des Abends. Zudem gibt es an diesem Abend einen Kellner-Service der ganz besonderen Art. Mit „Oli der Köbes“ aus seinem Stamm-Brauhaus „Zum lustigen Leberspüler“ kommt der Sieger der zurückliegenden WDR Karnevals-Nachwuchstalent-Show „Blötschkopp und die Rampensäue“ in die Breberner Narhalla.

Bei der zweiten Kappensitzung am Karnevalssamstag werden bekannte Gesichter zu sehen sein, beispielsweise der aus „Karnevalissimo“ oder „Karneval Hoch Drei“ bekannte „Manni der Rocker“, Mitglied im Stammtisch Kölner Karnevalisten. Mit der Kölner Musikgruppe „Die 3 Colonias“ gibt es zudem ein karnevalistisches Schmankerl der Extra-Klasse.

Der Vorverkauf für beide Sitzungen läuft wieder über die Bäckerei Bomanns und Metzgerei Görtz in Breberen. Neben den beiden Kappensitzungen öffnet die Breberner „Narhalla“ auch am Fettdonnerstag zur „Altweiber-Party“. Ab 15.11 Uhr kann bei freiem Eintritt der Start ins jecke Wochenende gefeiert werden.

Den Abschluss des bunten Karnevalstreibens bildet die Kindersitzung am Karnevalssonntag, die ganz im Zeichen der Kleinen steht und, wie auch alle anderen Veranstaltungen, rauchfrei stattfindet.