Wettbewerb der St.-Petri- und Pauli-Bruderschaft Immendorf

Vogelschuss in Immendorf : Klaus Siegesmund ist Bürgerkönig

Der Vatertag ist alljährlich in Apweiler ein Tag wie kein anderer. Die St.-Petri und Pauli-Schützenbruderschaft Immendorf veranstaltet auf dem Anwesen der Familie Kappes seinen Vogelschuss, dies ist für Apweiler traditionell der Kirmestag.

Dieser Vogelschuss hat mittlerweile seinen festen Platz im Terminkalender vieler Vatertagsfreunde, die an diesem Tag mit i9hremRad die Runden durch die Landschaft drehen. Apweiler steht da hoch im Kurs, zumal für das leibliche Wohl stets bestens gesorgt ist.

So waren es wieder weit über 100 Radfahrer, die vorbeischauten und mitfeierten. Schon am Vortag fand auf dem Hof der Familie Kappes der Fassanstich statt, bereits hier war die Stimmung bestens. Nach dem Frühschoppen trafen sich die Mitglieder der Bruderschaft sowie des Trommler- und Pfeiferkorps am Vereinslokal Pongs in Immendorf und marschierten nach Apweiler.

Hier begrüßte Brudermeister Andreas Tegtmeyer zahlreiche Freunde, nach dem traditionellen Gebet starteten die Schießwettbewerbe. Ein Schützenkönig wurde am Tage nicht ermittelt, denn die Immendorfer Schützenstatuten besagen seit dem Jahr 2013, dass ein König alle zwei Jahre ermittelt wird und seine Amtszeit für zwei Schützenjahre gilt.

Im Vorjahr wurde Michael Kappes als Schützenkönig gefeiert, er ist bis zum 2020 König der Bruderschaft. Im jeweiligen Zwischenjahr wird ein Bürgerkönig ausgeschossen, und hier war das Interesse der Dorfbevölkerung groß. Auch diesmal entbrannte ein spannender Wettbewerb. Klaus Siegesmund siegte im Wettbewerb und wurde neuer Bürgerkönig der Ortsgemeinschaft. Zuvor standen die bisherigen Majestäten im Mittelpunkt, sie ermittelten ihren König der Könige.

Hier war Karl-Josef Verspeek erfolgreich und sicherte sich den Wanderpokal. Das anschließende Schießen auf den Geldvogel sorgte für weiteren mächtigen Andrang. Die Kids hatten auch ihren Spaß am Tage, die Hüpfburg war immer belagert.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten