Geilenkirchen-Kraudorf: Wenn die Majestäten kommen, steht in Nirm die Zeit still

Geilenkirchen-Kraudorf : Wenn die Majestäten kommen, steht in Nirm die Zeit still

Sonntagmittag gegen 14 Uhr in den Benden in Nirm: Eine große Besucherschar hat sich am Königshaus von Christian Heinrich und Birgit Scheufens versammelt und wartet auf den großen Moment.

Aus der Ferne hört man die Spielmannsmusik, der Festzug mit dem heimischen Trommlercorps, dem Trommler- und Pfeifercorps Schafhausen sowie der befreundeten Schützenbruderschaft Uetterath mit Musikverein setzt sich in Bewegung. Und endlich trifft auch das Prinzenpaar, Simon Jaeger und Cathy Hilgers, am Königshaus ein, in dem man eigentlich längst hätte anwesend sein sollen.

Stimmungsvolle Momente

Es war einer von vielen stimmungsvollen Momenten im Ablauf der kurzweiligen Kirmestage in der Dreidörfergemeinschaft Nirm, Kraudorf und Kogenbroich. Die dann folgende erste Parade sorgte für eine Applauswelle. Die Schützen feierten ihre Majestäten, zu denen auch Schülerprinzessin Pia Schlömer und Altkönig Peter Schiffers gehörten. Nach dem Festzug wurde die Parade am Sportplatz zum Zuschauermagneten, und anschließend gab es beste Unterhaltung durch das Trommler- und Pfeifercorps Schafhausen beim Bühnenspiel.

Die Kirmestage waren schon am Freitag mit der ersten bayerischen Nacht 2018 im Kreis Heinsberg gestartet. Am Kirmessamstag sorgten dann die Flamingoboys für Stimmung.

Im Laufe des Abends wurden einige Vertreter der Bruderschaft für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielt Anja Burbach die Auszeichnung, Dietmar Bernhard und Ralf Peschen für 40 Jahre. Seit einem halben Jahrhundert sind Willi Kohnen (ebenfalls aktives Mitglied im Trommlercorps) und Rudi Winkens schon bei den St.-Antonius-Schützen aktiv. Alle Geehrten erhielten großen Applaus.

Auch Norbert Kaluza wurde geehrt. Der Geistliche ist seit 20 Jahren Pfarrer in der Pfarrei Kraudorf-Nirm, und dafür dankte man ihm ganz herzlich.

Das Schützentreiben geht bald in die nächste Runde. Am Vatertag, 10. Mai, findet nach der Messe um 11 Uhr der Frühschoppen am Sportplatz statt. Um 13 Uhr beginnt der Vogelschuss mit den Wettbewerben Schülerprinz, Prinz, König, Altkönig und Spaßvogel für Jedermann. Um 15 Uhr öffnet die Cafeteria. Für das Rahmenprogramm ist gesorgt, Hüpfburg und Kinderschminken sorgen für Unterhaltung bei den kleinen Gästen, den „Großen“ wird vom DJ eingeheizt.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten