Weihnachtsbasar der Frauengemeinde Prummern lockt viele Gäste an

Frauengemeinde Prummern : Weihnachtsbasar lockt viele Gäste an

Waffeln und Glühwein – das passt prima zusammen! Diese Erfahrung machte kürzlich die Frauengemeinschaft Prummern, denn an ihrem Stand vor dem Schützenheim wollten viele Besucher beim Weihnachtsbasar die verlockend duftenden Gaumenfreuden ergattern.

Doch nicht nur dort tummelten sich die Gäste, auch das reichhaltige Kuchenbuffet mit exquisiten Tortenkreationen war der Renner. Neben derlei lukullischen Genüssen musste der Weihnachtsbasar im Pfarrhaus, um den es an diesem Tag eigentlich ging, schon allerhand bieten, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Dies schaffte er jedoch mühelos, denn das Leitungsteam der derzeit 65 Mitglieder zählenden Frauengemeinschaft mit Birgit Vergossen, Gertrud van den Borst, Sabine Jansen, Albertine Schmitz und Karola Wolf hatte sich zusammen mit sieben weiteren Mitstreiterinnen jede Menge Kreatives einfallen lassen.

Da gab es große und kleine Holzschnitzereien, Eulen aus Filz, Bärchen aus Stoff, Tannenbäume aus Kork und Bastelbeton, Nikoläuse mit Rauschebart, Mützen, Socken, Taschen, Karten, Schlüsselmäppchen, Adventskränze, Liköre, Marmeladen, Glühwein-Gelee und vieles mehr.

Natürlich durften, wie jedes Jahr, die selbst gebackenen Plätzchen der Jungschützen nicht fehlen, deren Erlös sie krebskranken Kindern spenden möchten. Ebenso kämen die gesamten Einnahmen des Basars an Krebs erkrankten Kindern oder einem Kinderhospiz zugute, erklärte Birgt Vergossen. Dieses Jahr hätten sie den Basar übrigens ins Pfarrhaus verlegt, „damit die älteren Herrschaften nicht so viele Treppen steigen müssen wie in der alten Schule, wo er früher war“, verriet sie.

(rk)