Übach-Palenberg: Vorschulkinder bei der Freiwilligen Feuerwehr in Frelenberg

Übach-Palenberg: Vorschulkinder bei der Freiwilligen Feuerwehr in Frelenberg

„Welche Telefonnummer hat die Feuerwehr?“ Diese Frage wurde den acht Kindern der pro multis-Kindertagesstätte aus Frelenberg bei der Löschgruppe Frelenberg immer wieder gestellt. Der Besuch war für sie ein fröhliches Event, bei dem sie gleichzeitig viel lernen konnten.

Das Ganze ging zwar auch mit einer Träne im Knopfloch vonstatten, da die Leiterin Brigitte Dautzenberg im Sommer nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand geht. Aber die Kameraden der Feuerwehr nahmen sich viel Zeit für die Kinder. Der stellvertretende Löschgruppenführer, Brandoberinspektor Carsten Krieg und Oberbrandmeister Michael Hirche, die beide selbst schon als Kind in der von Brigitte Dautzenberg geleiteten Gruppe waren, und Brandmeister Marcel Hölscher waren gefordert.

„Seit zehn Jahren besuchen die Vorschulkinder das Gerätehaus der Feuerwehr Frelenberg“, erzählte Carsten Krieg. „Bei diesem Besuch wird den Kindern das richtige Absetzen des Notrufs sowie das richtige Verhalten in verrauchten Räumen vermittelt“, erläuterte er. Zu den weiteren Highlights gehören das Kennenlernen der Schutzausrüstung und des Feuerwehrfahrzeugs.

Auch das Löschen mit dem sogenannten „C-Strahlrohr“ bereitete den Kindern viel Spaß. Außerdem lernen sie einen mit schwerem Atemschutz ausgerüsteten Feuerwehrmann kennen, um sie mit den ungewöhnlichen Geräuschen vertraut zu machen und die Angst zu nehmen.

Zum Abschluss überreichte die Feuerwehr der völlig überraschten Leiterin einen Blumenstrauß, und als Auszeichnung erhielten die Kinder eine Urkunde über das erlernte Wissen.

(mabie)
Mehr von Aachener Nachrichten