1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Volkslauf in Gillrath mit der DJK

Auf die Plätze, fertig, los! : Volkslauf in Gillrath mit der DJK

Über 300 Läuferinnen und Läufer waren beim 40. Geilenkirchener Volkslauf und beim 27. Halbmarathon bei der DJK Gillrath am Start. Besonders die Jugend zeigte starken Sportsgeist.

Die DJK Gillrath präsentierte sich als exzellenter Gastgeber und schien alles unter Kontrolle zu haben. Jedoch selbst der Veranstalter hatte nicht mit einem so großen Tatendrang der Jugend gerechnet. Beim Bambinilauf waren weit über 50 Teilnehmer am Start. Und bevor es losgehen konnte, mussten die Kids erst einmal eingefangen werden.

So hatte man dann plötzlich eine Zeitverschiebung von rund zehn Minuten, aber dies nahmen alle mit einem Lächeln entgegen. „Wir machen im nächsten Jahr den Bambinilauf zum Hauptlauf“ lachte Bernd Scheufens vom Vorstand des DJK, der selbst mit dem Rennrad als Frontleader auf der Strecke im Einsatz war.

Besonders die Schulwertung mobilisierte das Rodebachland – die GGS Gillrath nutzte dabei ihr Heimspiel mit vollen Zügen. Hier wurden Mads Eckert (Klasse 1), Mia Kohnen (2), Said Akbay (3) und Emily Simon (4) die Besten. Die Bambinirennen gewannen Matteo Jansen (Awo-Zentrum) und Mira Wiese (Bewegungskindergarten St. Hubertus Süsterseel), im 0,8-Kilometer-Rennen hatten Julian Pozimski (oV) und Sara Bordewin (TuS Porselen) die Nase vorn.

Die Jugend zeigte sich im 2,5-Kilometer-Lauf Tatendrang, hier sicherten sich Fabio Elbern (LG Stolberg) und Celina Weyand (SC Büttenbach) den Sieg. Siegreich waren im 4-Kilometer-Lauf Adam Rogalski (LAC Düren) und Lena Ditters (Team die perfekt Welle). Im Rennen über zehn Kilometer waren Patrick Vonderhagen (Germania Dürwiss) in der Männerklasse und Andrea Claßen (Team Triathlon Düssedorf) nicht zu besiegen. Wie im Halbmarathon Manfred Schultes (Jung Siegfried Herzogenrath) und Hendrike Hatzman (TV Konzen).

Sebastian Hacke (ASG Elsdorf) entschied den Wettbewerb im 10-Kilometer-Walken für sich wie auch Eva Baum-Ungerathen (Frauen Sport Power). Über die Distanz von vier Kilometern im Walken siegte Sabrina Leuchtenberg (ASG Elsdorf).

Über 300 Läuferinnen und Läufer waren aktiv und sammelten Punkte für den Rur-Eifel-Volkslauf-Cup, die Veranstaltung der DJK Gillrath ist hier mit eingebunden. Die DJK hatte sehr viele Helfer im Einsatz. Dafür bedanken sich die Verantwortlichen des Vereins sehr herzlich. Die DJK war ein toller Gastgeber und erhielt großes Lob von den Akteuren des Tages.

Das DJK-Team ist perfekt aufeinander abgestimmt. Ob bei der Anmeldung in der Schule, im Startbereich, oder bei der Zielankunft – alles geht bei der DJK Hand in Hand, und man freut sich nun bereits auf 2019.

Der Veranstalter zeigte sich besonders erfreut, dass die Lebenshilfe Oberbruch mit ins Boot genommen wurde. Die Lebenshilfe versorgte die Läufer auf der Strecke, auch hier wurde großer Einsatz gezeigt.

Die Siegerlisten sind unter der Hompage der DJK Gillrath einsehbar.

(agsb)