1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Uwe Frings wirft das Handtuch

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : Uwe Frings wirft das Handtuch

FDP-Ratsherr Uwe Frings hat die Nase gestrichen voll. Er geht. Sein Ratsmandat hat er nach zweijähriger Arbeit als sachkundiger Bürger und daran anschließender zweijähriger Ratsarbeit aus „persönlichen Gründen”, wie er offiziell verkündete, niedergelegt. Wirklich aus „persönlichen Gründen”?

gheinlitEc seien edi aecrnhUs tvechishcig,li eiw re im Gecsäphr tim renesru etiuZng rte.räkl niEes steth frü hin sf:et „hcI hbea ide isktceöhEnsmeiillnguf ni rde olitkPi hducr nie asmttadanR ”bhmzhstütäec.rI leefh caifneh dei vtrtKieitaä der atdrvutegwSln.ta Und„ cih haeb ads el,füGh assd eis atesw ehrm unt se,ltlo las sie t.tu asD reab riwd adnn tmi ndrgewncileeh sneBmnitgemu tiaiklVhrce”ees. teug denIe erd eottadenSvenrdtr dewünr ehaifcn nihtc zemet,tgus las osinsotapteipirOp aebh amn es ad srneebdos crh.esw chuA ni den seügeBehcrwlirtserem eatth dre baleLrie erßörge fnfHugon tete.zgs