Erste Hilfe-Kurs für Kinder: „Welchen Arm soll ich jetzt hinhalten?“

Erste Hilfe-Kurs für Kinder : „Welchen Arm soll ich jetzt hinhalten?“

Selbst manche Erwachsene wissen in vielen Fällen nicht, wie man im Ernstfall Erste Hilfe leistet. Um Kindern zu zeigen, wie man Beulen und Wunden richtig versorgt, gab es jetzt einen speziellen Erste-Hilfe-Kurs. Wer bestand, erhielt den „Pflasterpass“.

„Pflasterpass“ heißt ein Erste Hilfe-Kurs für Kinder, der im städtischen Jugendzentrum Übach-Palenberg von der Ärztin Ramona Haumann angeboten wurde. Gemeinsam mit dem Verein FUNtasie konnte das Jugendzentrum diesen Kurs für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren anbieten.

Ramona Haumann hatte es sich mit den teilnehmenden Kindern auf dem Boden gleich am Fenster des Veranstaltungsraums gemütlich gemacht. Die Ärztin hatte alles mitgebracht, was man so braucht, um eine erste Wundversorgung vornehmen zu können. Ein Mädchen spielte die Verletzte.

„Und welchen Arm soll ich denn jetzt hinhalten“, meinte sie, als es ums Verbinden ging. „Na denjenigen, auf dem die Wunde hast“, entgegnete Ramona Haumann. Aha! Klarer Fall, also der rechte Arm, nein doch der Linke? Die Auswahl war ja nicht so groß. Es wurde dann der linke Unterarm fachkundig verbunden. Wundauflage nur mit den Fingerspitzen anpacken wegen der Bakterien und dann wickeln, wickeln, wickeln.

Spielerisch wurden die Kinder an das Thema Erste Hilfe herangeführt, damit im Ernstfall, die Versorgung kleiner Wunden ohne Aufregung erfolgen kann. Anhand einer Bildgeschichte und mit den praktischen Übungen, erhielten die Kinder das notwendige Rüstzeug für den Fall der Fälle. Am ersten Tag machten die Kinder den Pflasterpass in Bronze, und am zweiten Tag erhielten sie das silberne Abzeichen.

Damit auch Eltern wissen was zu tun, ist, wenn Erste Hilfe angesagt ist, bietet Ramona Haumann auch einen Kurs Erste Hilfe für Eltern an. Der nächste findet am Mittwoch, 20. November, von 19 bis 20 Uhr im Mehrgenerationenhaus der Stadt Übach-Palenberg statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02451/2781 oder per E-Mail an jugendzentrum@uebach-palenberg.de.

Mehr von Aachener Nachrichten