Gemeinsam statt einsam: Seniorenverein gestaltet eigene Liederbücher

Gemeinsam statt einsam : Seniorenverein gestaltet eigene Liederbücher

Kaum ertönen die ersten Töne von „Am Brunnen vor dem Tore“, dem „Steigerlied“ oder aber „Wir leben vor Madagaskar“ summt der ganze Saal auch schon die Melodie freudig mit und beginnt mit dem Fuß im Takt zu wippen.

„Den Text wissen viele aber nicht mehr so genau“, hat Hans Ohle vom Vorstand im Seniorenverein Scherpenseel festgestellt. Aus diesem Grund kam der Verein auf die Idee, ein eigenes Liederbuch zu gestalten. Die 28 Lieblingslieder der 108 Mitglieder haben es ins Buch geschafft - vom Volks- und Wanderlied bis zum Schlagerhit oder Zechenklassiker. Und damit die Senioren auch in der Adventszeit textsicher unterwegs sind, wurde zusätzlich eine kleine Weihnachtsausgabe gestaltet. Von beiden Büchern wurden je 45 Exemplare gedruckt.

„Früher wurde noch viel mehr gesungen“, weiß auch Günter Gävert. „Musik ist die Muttersprache aller Menschen, macht gute Laune und ist auch noch gesund.“ Das gemeinsame Singen würde außerdem den Zusammenhalt stärken und passe damit genau zum Motto des 2014 gegründeten Vereins: Gemeinsam statt einsam.

Zukünftig will der Verein mehrmals im Jahr zum gemeinsamen Singen laden. Zum ersten Termin sind alle Mitglieder und Interessierten am Donnerstag, 17. Oktober, ab 15 Uhr in das Marienheim direkt neben der Kirche im Dorfzentrum eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Der Vorstand rechnet mit einem hohen Interesse: Auch insgesamt würden die Angebote des Seniorenvereins gut angenommen. Sei es der zweimal im Monat stattfindende Bingo-Nachmittag, die wöchentliche Fahrradtour oder die Infoveranstaltungen zu wechselnden Themen. „Wir stoßen regelmäßig an die räumlichen Grenzen“, verrät Hans Ohle. Allerdings gebe es in Scherpenseel keinen geeigneten größeren Raum. Neue Mitglieder sind dem Verein trotzdem immer willkommen – solange sie aus Scherpenseel, Grotenrath, Windhausen oder Siepenbusch kommen. „Ein Mindestalter gibt es bei uns nicht“, betont Günter Gävert. Das jüngste Mitglied sei Frührentner und 53 Jahre alt, das älteste zähle stolze 92 Jahre. (mcz/mabie)

Mehr von Aachener Nachrichten